Morgen ist Start meiner neuen und (vorerst) letzten Saison als Berner Stadtwanderer. Neu ist auch mein ausführlicher Halt im Berner Regierungsviertel, um den Uebergang Bern von der burgundisch-kaiserlichen zur bernisch-eidgenössischen Position zu beschreiben. Berner Rathaus, zirka 600 Jahre das Zentrum der Berner Politik Wir befinden uns hier im Regierungsviertel von Bern, nicht der Bundesstadt, sondern […]

Republik Bern

März 14, 2017 | 2 Comments

Auf der Spur meiner letzten Stadtwanderung vor der Weltreise. In der allgemeinsten Form wird der Begriff der Republik mit “Staat” gleichgesetzt, allenfalls dem modernen Staat wie ihn die Französische Revolution resp. die Reformation hervorgebracht habe. Anders als im benachbarten Ausland der Schweiz ist der Begriff weitgehend unüblich geworden. Seit 1848 spricht man vom Bundesstaat, nicht […]

Befragt von Entertainer Philipp Tingler trat der niederländische Schriftsteller Ces Nooteboom gestern im Berner Stadttheater im Rahmen der «BernerReden» auf. Was als Debatte über europäische Werte angekündigt wurde, endete in einer eher oberflächlichen Unterhaltung mit Trump als Antihelden. Noch leere Bühne, vor vollem Saal. Leider auch eine gewissen Leere nach Gespräch, gerade weil ich voll […]

Besuch in der oberen Sakristei des Berner Münsters, wo die Eidgenossen den Burgundern den Krieg erklärten Seit Jahren erzähle ich auf meinen Stadtwanderungen vor dem Berner Münster folgende Geschichte: Den berühmtesten aller Kriege Berns, den Burgunderkrieg, erklärten die Eidgenossen 1474 in der oberen Sakristei des grossen Gotteshauses. Damit provozierten sie die Nachbarn, was zu Schlachten […]

PolitologInnen sind sich weitgehend einig:Der Schweiz ist aufgrund ihrer politisch-kulturellen Voraussetzungen ein Konkordanzsystem angemessen. Die Einschätzungen variieren indessen, wie eng resp. wie weit Konkordanz gefasst werden soll und was die genauen Konsequenzen daraus sind. Jetzt setze ich das Thema stadtwandernd um. Eine eigentliche Systematik der Konsensdemokratie hat der Berner Politologe Adrian Vatter erarbeitet. Im einer […]

Meine neueste Stadtwanderung hat am Freitag Premiere – als Spezialführung für Ursula Wyss, möglicherweise die erste Stapi Berns. Angefangen hat die Moderne der Schweiz am 12. April 1798, dem amtlichen Beginn der Helvetischen Republik. Für die Liberalen feierte sie den Durchbruch am 12. September 1848, der Geburt des Bundesstaates. Die Demokraten gedenken dem 18. Mai […]

Das ist meine neue grosse Migrationstour als Stadtwanderung durch Bern. Anders als die meisten meiner Touren findet sie nicht nur in der Altstadt statt, vielmehr erstreckt sie sich auch auf das Bahnhofsquartier, die Länggasse, den Bremgartenfriedhof und das Inselspital. Sie endet auf dem Europa-Platz vor dem Haus der Religionen. Klar ist, dass das anspruchsvolle Programm […]

Im Dachstock des Berner Historischen Museums gedenkt man seit geraumer Zeit dem Berner Pioniergeist. Heute war eine Führung speziell zu den Frauen im 20. Jahrhunderts, die ihrer Zeit voraus waren. Die 90er Jahre in Bern: Claire-Lise Vatter, Ruth Dreifuss und Gret Haller als Pionierinnen, die in Bern wirkten Die SAFFA als Beispiel 1928 fand in […]

Jegenstorf, Schlosspark. Lauer Samstagabend. Die örtlichen Schlossparkspiele führen das Stück “Der General” vor. Eine gelungene Veranstaltung, wie ich meine. Bild:Schlossspiele Jegenstorf 2016 Ehrlich gesagt, als ich eingeladen wurde, zögerte ich innerlich einen kleinen Moment. Nicht des Schlosses wegen. Ich mag es sehr, habe schon Strategieretraiten in seinen Sälen durchgeführt. Den Zweiten Weltkrieg in der Schweiz […]

Karl&Co.

Juli 7, 2016 | Leave a Comment

Nein, es geht es nicht um Karl den Grossen und seine Enkel. Vielmehr dreht sich diese Geschichte um Kaiser Karl IV. und seine Dynastie. Denn Karl&Co in der Berner Altstadt ist ihm direkt gewidmet. Die Stadt Bern ist älter als die Eidgenossenschaft. Zu Zeiten der Stadtgründung, 1191 also, gehörte das ganze Gebiet der heutigen Schweiz […]

Jetzt weiss man, wo Kim Jong Un in jungen Jahren im Berner Liebefeld lebte – und leidenschaftlich Basketball spielte. Ein Artikel in der Washington Post brachte es ins Rollen. Beschrieben wurde, wie der heutige Diktator Nordkoreas Kim Jong Un bei seiner Tante Ko Yong Suk in Bern lebte. Begonnen habe alles vor 2 Dezennien, hiess […]

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Diese starken Worte der Französischen Revolution stehen über dem Freilufttheater in Murten, das von der Helvetischen Revolution vor gut 200 Jahren erzählt. Mein Bericht nach dem Besuch. Bühnenbild oberhalb Murtens, kurz vor der Vorstellung “Helvetische Revolution”. Gut gefallen hat mir zum Beispiel das Bühnenbild. Es ist schlicht gehalten. Ohne umgebaut zu werden, […]

Im September 2017 lanciere ich meine neue eintägige Tour durch Bern. Sie wird ganz dem Thema “Migration” gewidmet sein. Wie gewohnt soll sie einmal Bern als Stadt zeigen, sodann Bern als Geschichte erlebbar machen. Dafür braucht es Orte mit hoher Symbolik, die der Zeit entrissen sind, sprich bis heute von Vergangenem berichten: Berns Brunnen, Kirchen, […]

Globalisierung bezeichnet die Entwicklung vor allem der modernsten Welt über nationale Grenzen hinaus. Sinnbild dafür ist das Denkmal des Weltpostvereins. Autour du Monde, Denkmal des Weltpostvereins in Bern Der Globalisierungsindex der ETH unterscheidet drei Dimensionen: die wirtschaftliche, die gesellschaftlichen und die politische Globalisierung. Die Schweiz zählt zu den Ländern, die am meisten globalisiert sind. Bei […]

Fremdenfeindliche Uebergriffe im modernen Sinne kennt man in Berns Geschichte seit dem Ende der Industrialisierung.Typisch ist, dass sich dabei soziale und nationale Problemlagen mischen. Käfigturmkrawall 1893 “Chäfig” meint im Berndeutschen Gefängnis. Der Chäfigturm ist jener Turm, der damals das Untersuchungsgefängnis der Berner Polizei herbergte. Im Sommer 1893 kam es hier, wo wir jetzt stehen, zu […]

Die Hugenotten waren zwar auch reformiert, aber eben anders als die orthodoxen Berner. Nach 8 Jahren der Gastfreundschaft werden viele von ihnen ausgewiesen. Zum Teil zum Vorteil der Untertanen, die sie aufnehmen mussten. Franzosenkirche Bern Der Gebäudeteil, in dem wir uns befinden, ist der älteste noch bestehende Steinbau Berns. Er stammt aus dem beginnenden 14. […]

Die Migrationsgeschichte im Spätmittelalter ist fast deckungsgleich mit Kriegsgeschichte. Bern bringt dieser bis heute geltende Zusammenhang Reichtum – und eine unerwartete Blutauffrischung. Im Berner Münster Im 15. Jahrhundert etabliert sich das Soldwesen in der werdenden Eidgenossenschaft. Begehrt wurden die Jungs der Bauern durch den Sieg der Eidgenossen in den Burgunderkriegen zwischen 1474 und 1777. Angefangen […]

Die Juden in Bern boten den ersten Anlass für Kulturkonflikte in unserer Stadt. Dreimal wurden sie ausgewiesen. Heute leben sie unauffällig in Bern. Berner Chindlifresserbrunnen Ich weiss, die Symbolik des Chindlifresser-Brunnens ist umstritten. Unbestritten hat er erzieherische Wirkung für Kinder, die nicht gehorchen wollen. Denn sie werden vom bösen Mann gefressen. Umstritten ist, ob der […]

Bern ist in höchstem Masse ein Migrationsprodukt. Und Migration ist eine Folge des Klimawandels. Viele der ersten Zuwanderer waren gekommen um zu bleiben. Teils bis heute. Zähringerbrunnen in Bern Meine Damen und Herren, Sie kennen mich wohl aus dem Fernsehen, und sie glauben zu wissen, ich sei Politologe, befasse mich nur mit Volksabstimmungen und rechne […]

wer kennt sie nicht, die biblische geschichte vom turmbau zu babel, mit dem die menschheit versuchte, gott gleichzukommen? sicher geläufig bleibt einem, dass der versuch scheitert, an der babylonischen sprachverwirrung, welche das grossprojekt mit sich gebracht hatte. zwei bilingue aus fribourg: kulturminister alain berset und der stadtwanderer olivier suter, künstler aus bern, der in biel/bienne […]

keep looking »