vor uns wellt der neuenburgersee, hinter uns läuft der mont vully aus. dazwischen liegt das stsädtchen cudrefin. ein wanderungsbericht mit geschichten aus dem ort, dem hause savoyen und der familie longchamp. cudrefin von montet aus, mit neuenburg im hintergrund. mit der juragewässer- korrektur im 19. jahrhundert verkleinerte sich der neuenburgersee. seither hat es zwischen dem […]

sprachgrenzschlängeln

September 4, 2010 | 1 Comment

von weitem gesehen spricht man gerne vom klaren und tiefen röstigraben. von nahem ist das ganze viele komplizierter. erfährt man beim wandern in der grenzregion oder im buch “Die Röstigrabenroute“. jean-françois bergier, der kürzlich verstorbene doyen der schweizer historiker, war skeptisch, wenn man vom röstigraben sprach. denn ein loch entlang der sprachgrenze sah er nie. […]

schon von weitem konnte man lesen, dass die stadt für den verkehr heute noch passierbar sei. eine chance, ins innere zu kommen, hatten nur stadtwandererInnen, die unter den zahllosen läuferInnen des 76. gedenklaufes für die schlacht von murten unterzugehen drohten. murten 2009: wie an jedem ersten oktobersonntag von den laufhelden der gegenwart besetzt dort, wo […]

der gestrige spaziergang begann auf dem “stadtwanderer”. ernst schmid las einige meiner blogbeiträge zur schlacht von murten. er nahm mit mir kontakt auf und schlug ein route vor, die in diesem zusammenhang unüblich erschien, sodass ich spontan zusagte mitzukommen. ungewohnter blick auf den bois domingue: ernst schmid und die stelle, von der aus er karl […]

“mit kanonen auf spatzen schiessen”, lautet ein sprichwort zur unverhältnismässigkeit. das heisst nicht, dass es verhältnismässig ist, mit kantonen auf elefanten zu schiessen. denn das arme tier überlebt den schlag der kanonenkugel nicht. bewegte tage in murten: der elefant, der 1866 aus dem wanderzirkus “bell&myers” angehauen war und nur mit einer kanonenkugel gestoppt werden konnte […]

die macht der genüsse

September 20, 2008 | 2 Comments

murten rief diese woche zur nacht der genüsse auf und zeigte, wie machtvoll das leben die gassen erobern kann, wenn dunkelheit, musik und tanz statt helligkeit, ruhe und ordnung das stadtbild zu bestimmen beginnen. „Sehen – Fühlen – Hören und Geniessen“ war das motto des stadtfestes. gesehen wurde man auf der hauptgasse, die sich an […]

donna muratum

Juni 24, 2008 | 1 Comment

hinter jedem bekannten mann steckt eine starke frau, sagt der volksmund. doch was ist, wenn sie aus seinem schatten hervortritt? das weiss der volksmund nicht zu beantworten. ich schon: was dann geschieht, kann mann&frau, zum beispiel, bei “donna muratum” miterleben. muratum ist lateinisch und steht für murten. und donna für frau. donna muratum wiederum ist […]

(kurzfassung meiner ausführungen an der burgunderausstellung von heute) ich begrüsse sie. seien sie an diesem wunderschönen und historisch bedeutsamen 22. juni 2008 meine gäste! denn heute vor 532 jahren fand die schlacht von murten statt, während der die eidgenossen die burgunder besiegten. und ich beabsichtige, sie genau heute durch die ausstellung “karl der kühne” in bern […]

am sonntag um 10

Juni 20, 2008 | 6 Comments

bald ist es so weit: meine angekündigte führung durch die grossen burgunder-ausstellung in bern findet statt. der tag ist bewusst gewählt. es ist der schlachtentag, an dem die burgunder im menschengetümmel von murten untergingen … johannes stumpf: chronik von 1554 über die schlacht von murten doch will ich hier keine patriotische feier ankündigen, sondern eine […]

niklaus der kühne

Juni 19, 2008 | 2 Comments

wenn es um den 16. oktober 1475 in der murtener geschichte geht, überbieten sich die berichterstatter mit unüblichem: die neuenburger chronik hält fest: ” le discord fut si grand, qu’on ne savoit connoître de quel parti il en avoit le plus.” was war geschehen? 1473 einigten sich der kaiser friedrich iii., ein habsburger, und der […]

heute war in murten alles still. die sommerliche abendstimmung lockte die menschen auf die strasse. ein pianist spielte unter den lauben. alles war friedlich. nichts, aber auch gar nichts erinnerte einen an den fall der murtener mauer heute vor genau 532 jahren! damals, am 18. juni 1476, kam es zum heikelsten moment für murten vor […]

wer nach murten geht, vergisst die lauben und die mauern rund um die mittelalterliche stadt nicht. beides erinnert an den aufstieg der stadt unter den herzögen von savoyen, bis es 1475/76 in murten zu weltpolitischen entscheidungen kam. alles beginnt mit der feuersbrunst murten wurde in der zweiten hälfte des 12. jahrhunderts von den herzögen von […]