im kommenden jahr feiert new bern in north carolina das 300jährige bestehen – und anderem mit einer ausstellung und einem video im berner historischen museum. wirklich näher bringt mir das die amerikanische stadt jedoch nicht. logo zu den feierlichkeiten in new bern die karriere von christoph von graffenried verlief zur wende vom 17. zum 18. […]

wo man nur hinhört: alle reden vom wetter. das macht nun auch der stadtwanderer. aber auf seine art! die amerikanische tiefdruckzone, die seit monaten ununterbrochen anhält, erreichte am donnerstag erneut die schweiz. sturm “barack” fegte über das ganze mittelland. sehr starke winde verzeichnete man vor allem im zentrum von zürich, wo es auch zu ausgiebigen […]

tierisch, wie die schweizer bankenwelt kopf steht. nach den schwarzen schwänen des ausgestiegenen wall street traders nassim taleb bescheren uns die verbliebenen ubs banker orange schwäne. kein witz, aber ein unerwarteter bericht zum darwin jahr. bild: jens rusch die ubs, in den usa massiv unter druck, übermittelte in der nacht vom dienstag auf den mittwoch […]

i have to say sorry!

November 5, 2008 | 30 Comments

ich muss mich bei meiner leserschaft entschuldigen. ich war dieser tage n i c h t in den vereinigten staaten. die vier letzten berichten habe ich nicht aus sacramento, denver und washington, sondern aus dem krankenbett in hinterkappelen geschrieben. dabei begann alles so gut: ich wolle zu den wahlen und abstimmungen vom 4. november 2008 […]

barack obama hat sich zurückgezogen. um basketball zu spielen. das ist ein zeichen des sieges. denn bisher er nie eine wahl verloren, wenn er während der spannendsten zeit mit freunden den ball in den korb warf, der für seine gegner zu hoch war.

“good morning, it’s a historic day!”, tönte es am morgen aus allen demokratischen sprachrohren. begrüsst wurden der election day, der barack obama die amerikanische präsidentschaft bringen soll. legende: ist tanner tillotson (vorne) aus dixville der trendsetter an diesem historischen tag?, fragt der staatenwanderer (bild: ap) auftakt nach mass es gehört fast schon zur tradition, dass […]

no, you can’t!

November 3, 2008 | 11 Comments

keine politische bewerbung polarisiert gegenwärtig so wie die von sarah palin. die wiederauferstandene muttergottes ist sie für die einen, ein miserabler abklatsch von paris hilton für die andern. ein augenschein des stadtwanderers. sarah palin, the running mate von john mccain, wie sie sich gerne gibt und wie sie gesehen wird die newcomerin in der amerikanischen […]

wahre lügen

November 2, 2008 | 17 Comments

wie treffend bidu mit seinem nächtlichen kommentar war: ich bin kein schlappes eichhörnchen nicht, sondern eine gwundrige maus. das mit dem durchfall war eine täuschung. hier mein erster bericht aus den staaten. direkte demokratie in california am beispiel der “prop. 11″ kalifornien ist die grösste direkte demokratie der welt. 37 millionen menschen sind hier stimmberechtigt. […]

bullshit!

Oktober 31, 2008 | 12 Comments

da wollte ich doch endlich in die usa. einen hauch vom american dream erleben, bevor er an der wall street ganz beerdigt wird. da habe ich mich vertieft mit demokratie im kapitalismus beschäftigt. mit volksabstimmungen in california und anderswo. und selbst derdie unsägliche mcpalin landete in meinem radar. um all das hautnah mit zu bekommen, […]

immer wenn es am schönsten ist, muss man gehen. das jedenfalls besagt ein sprichtwort. wie recht es nun hat. denn die beiträge auf dem stadtwanderer aus bern haben nun ein (vorläufiges) ende. ich bin am packen und berichte demnächst schon aus amerikanischen städten. das blogprojekt heute der stadtwanderer ist mächtig in fahrt gekommen. bei slug […]

going west

September 2, 2008 | 9 Comments

nun ist es public: das gratisblatt “.ch” meldete heute morgen, dass ich in die usa gehe und unter anderem arnold schwarzenegger (“the terminator”), den gouverneur von kalifornien treffe (regelmässige stadtwanderer-leserInnen wissen das schon lange!). vorort werde ich vor allem das campaigning in den usa studieren, und zwar zur heissesten zeit: den präsidentschaftswahlen. in kalifornien werde […]

the town rambler goes america! jawohl, ich wandere aus! am 1. november 2008 gehe ich nach san francisco. ich lasse den europäer in mir zurück. mit ihm kippe ich gemeinschaftliche werte, den regulierenden staat und politische parteien als erbe gesellschaftlicher konflikte, die man bewältigen will. denn ich will wissen, wie öffentlichkeit funktioniert, wenn sie von […]

Templatesbrowser.com