ihr seid mein spiegel! ich überlege, wähle aus uns schreibe, was ich als stadtwanderer erlebe, recherchiere und beoachte. ihr wiederum schlagt nach, lest und kommentiert. das ist bloggen. an sich. des stadtwanderers berühmter spiegel: nur bei genauem hinschauer erkennt man den stadtwanderer wirklich (foto: stadtwanderer, anclickbar) mein bloggen ist der stadtwanderer. er hat mir eröffnet, […]

ich war geneigt, eine wohlwollende ausstellungskritik zu schreiben. das thema interessierte mich, den fotografen kenne ich. und der ausstellungsort ist mir nicht unsympartisch. doch dann geriet ich mit der aufsicht unverhofft ins gespräch und verliess nach einem ernsthaften konflikt die exposition wieder. fotos, die im öffentlich subventionierten kornhausforum erlaubt sind: die new berner bären und […]

nur wenige tage nach dem anschlag vom 11. september 2001 tauchte im internet das “letzte Touristenfoto vom Dach des World Trade Centers” auf. peter guzli aus budapest stand dabei hoch über der stadt, – und von hinten näherte sich das berühmte flugzeug, das bald darauf den tower 1 rammen wird. eine digitale zeitangabe auf dem […]

das sind sie, meine bewegendsten eindrücke des jahres 2007, die ich in bern fotografisch festgehalten habe: 1. mein erster arbeitstag, 2. berner fasnacht, 3. austellung “lebendig” 4. rassismus abschaffen, 5. eu-botschaft, 6. überschwemmung, 7. neues bundeshaus vom 12. dezember 2007 8. krawalle am svp-umzug, 9. stadtpräsident, 10. gut gelaunte cvp 11. museumsnacht, 12. warten auf […]

das freut den stadtwanderer: denn der bloggende kommunikationsminister der schweiz schreibt ihm sein “www”: “wacker weiter wandern, wünscht moritz 2007 / 2008″. die guten neujahrswünsche von bundesrat moritz leuenberger, bloggerkollege, an den stadtwanderer (fotos: stadtwanderer, anclickbar) ich kann mich dem nur anschliessen: auch ich wünsche dir, werter moritz, dass du das nächste jahr behende bleibend […]

zwischen 1993 und 1995 war ich fünf mal in albanien: am häufigsten in tirana, der hauptstadt, aber auch in shkodra, dem zentrum des nordens, in gjirokastra, dem pendant des südens, sowie in durres und vlora, den hafenstädten an der adria. typische erinnerung an albanien in der ersten hälfte der 90er jahre: nichts klappte mehr nach […]

darin sind sich die politologInnen der schweiz einig: ein konkordanzsystem ist das gegenteil eines konkurrenzsystems. letzteres stellt der regelfall dar: parlamentarische demokratien sind auf mehrheitsbildung ausgerichtet, wobei sich regierung und opposition gegenüber stehen. die regierung vertritt die minimal nötige koalition, die aus wahlen hervorgeht. sie entscheiden, wer die mehrheit alleine oder in verbindung mit anderen […]

ich wollte einen beitrag schreiben, quasi als zeitgeschichtliches dokument, für die kommenden historikerInnen, für die bewusstseinsarbeiterInnen, und für alle die sich mit der gegenwart respektive mit unserer politischen kultur beschäftigen. basismaterial sollten die reden sein, die ruth metzler-arnold und christoph blocher bei ihrer verabschiedung vor der bundesversammlung hielten. doch dann kam der auswanderer aus der […]

bundesrat blocher nannte in seiner medienkonferenz nach der abwahl sein büro als möglichen grund für die abwahl. er zitierte seinen weibel, wonach schon friedrich, kopp und metzler, die alle vom gleichen ort aus regierten, nicht lange im amt gewesen seien. ist das nicht ein witz? – ein spässchen, könnte man sagen, das sogar agenturen gerne […]

ohne zweifel, die schweiz mit ihrem politischen system der konkordanz, mit ihrer politischen kultur, die auf integration ausgerichtet ist, hat weder in der theorie noch in der praxis der opposition viel uebung. natürlich, die schweiz weiss um ihre ausserparlamentarische oppositionen, die zyklisch zu politischen instabilitäten, revolutionären umstürzen und bürgerkriegsähnlichen auseinandersetzungen geführt haben. natürlich, sie weiss […]

pascal couchepin, der designierte bundespräsident, verliess das bundeshaus freudenstrahlend. er wandte sich an die menge auf dem bundesplatz, schwenkte den arm wie ein sieger nach einem boxkampf und sprach ein paar worte zu den leuten, die ganz vorne standen. es war sein moment. dann wandte er sich nach links ab, richtung bellevue, die schönen aussichten […]

tarasp war herrlich. anfangs september ’07 war ich da. ich berichtete. mit meinem geheimplan-beitrag. ich sagte niemandem, wo ich war, stellte aber ein rätsel. das haben dann die knobelfreunde unter meinen leserInnen auch prompt herausgefunden. doch haben sie nicht herausgefunden, beim wem ich war. schloss tarasp, an dessen fuss die geschwister casanova aufgewachsen sind, und […]

glokal

Dezember 10, 2007 | Leave a Comment

nein, das ist kein tippfehler. ich schreibe bewusst: “glokal”. und ich meine damit: “sowohl global als auch lokal”. wenn ich den sitemeter zum stadtwanderer konsultiere, fallen mir regelmässig zwei sachen auf: ich habe sowohl im engeren raum viel publikum, als auch im weiten. pully, bern, aarau, luzern, bülach, carouge. das kenne ich persönlich. und das […]

judihui

Dezember 9, 2007 | Leave a Comment

ich habe es vermisst, das schrille kringeln der berner tram am bahnhofplatz. das quitschen der räder, wenn es in die kurve geht. das nervöse geläut des kondukteures, wenn er einen passanten von der schiene haben muss. jetzt wird alles anders: judihui! ich habe mich dieses jahr oft geärgert, wenn ich über den bahnhofplatz musste. der […]

“was war das erste politische erlebnis, an das sie sich erinnern können”, fragte urs leuthard, noch-moderator der arena, seine seine heutige diskussionsrunde in der nicht öffentlichen aufwärmphase vor der sendung. und er hatte erfolg damit: die fünf spitzenpolitikerInnen, die fraktionspräsidentInnen von svp, sp, cvp, fdp und grünen outeten ihre kindheits- oder jugenderlebnisse, die sie politisch […]

reprise eigentlich glaubte ich, die stadtwanderer-saison 2007 sei schon abgeschlossen. doch jetzt gibt es eine unerwartete fortsetzung. ich komme mir fast ein wenig wie general dufour vor, damals 1847/8 im sonderbundeskrieg, nur viel kälter wird es bei meiner stadtwanderung wohl sein, als das bild suggeriert (foto: swissworld, anclickbar) die logistikbasis der schweizer armee kommt mit […]

er war mächtig. und er stieg bis an die spitzen der politischen und wirtschaftliche macht im jungen bundesstaat auf. doch er veranwortete beim bau des ersten gotthard-tunnels auch ein riesiges defizit. das leitete seinen ebenso tiefen fall aus politik und wirtschaft ein. deshalb gehört alfred escher bis heute nicht nur zu den umstrittensten personen der […]

zugegeben: es stürmte diese nacht. der wald wogte, die bäume krachten. ich konnte kaum mehr schlafen. so war ich am morgen müde. meine urteilskraft (hannah arendt) war klar reduziert. die schlagzeilen zum sessionsauftakt am 3. dezember 2007 – gleichzeitig mit dem rückblick auf die auslosung der gruppen für die euro 08 (foto: stadtwanderer, anclickbar) was […]

weihnachtsessen bei den fdp-frauen des kantons bern. keinen kuscheliger jahresausklang versprechen die organisatorinnen. denn sie haben jene referentin ausgewählt, die mit sicherheit im betuchten saal des äusseren standes in bern für einen grossen wirbel sorgt. es spricht regula stämpfli: die “lara croft der schweizer politologie”. die “nervensäge aus brüssel”. die “virtuosin des punktes”. das alles […]

Templates Browser

Things to remember when getting an admission to the training school

Training schools and colleges worth a lot as they provide all the various kinds of training ns material that professional need in order to get ahead of their profession ad contribute at their best. In Australia, people can surely find lots of schools and colleges that offer high quality training options for the students as well as for the professional who looking to enhance their skill for better capabilities.

There are courses like Diploma of Community Services, Certificate III in Information Digital Media and Technology, Diploma of Work Health and Safety, Certificate II in Business and Retail Management Courses as well as the Advanced Diploma of Leadership and Management and Aged Care Training schools offering professional diplomas and courses that offer higher level training.

There are many things that you must be keeping mind in order to help yourself getting things better and get the training you need, but the most important things you should never forget are:

You should never enroll or opt to enroll in courses which are wide apart as you will be stuck nowhere and may have to manage things that you are not familiar with. In case if you are likely to get more courses you may consider to have enrolled in courses that you like the most, you should consider having the ones which are related or have similar content in them as well as same level and area of training.

As for example if you are going to attend the Business Management Courses, you should be aware that instead of aged care course you must be looking forward to get to the Diploma Of Business Management.

Further you should know that if you have to get to the top level courses you should not hesitate to enroll in the preliminary courses as they would help you learn things better.

The real purpose of education

The Purpose of Education: Living or Successful?Growing in North America and in many

Make Differences Through Education Education

Natural ability and talent can not be taken from anyone. Education, however, makes

Where Education - Rebellion

Even after the Half Century of India's independence, the fate of education, educators

Get in touch!

Contact Us

email us at radik.homichev@templatesbrowser.com

- or -

send us a mail at:

82 Quoin Road, NORTH LILYDALE, Tasmania, 7268, Australia