am schluss bleibt ein elch aus wassermelonen. davor war auf dem teller beispielsweise eine backkartoffel mit einer leckeren füllung aus rentierfleisch und ein ganz frischer salat. cafe moccacino in ekshärad, värmland (foto: stadtwanderer) die mischung aus nord- und südländischer küche ist typisch für das essen, das man im moccacino an der grossen kreuzung in ekshärad […]

wenn am abend der wind geht, funkeln die symbolischen blätter am lebensbaum aus eisen wie die birken beim sonnenuntergang. das passt, denn sie stehen auf dem friedhof von ekshärad. volkskultur seit dem späten 17. jahrhundert: eisenkreuze auf dem friedhof von ekshärad (foto: stadtwanderer) die klassischen lebensbäume haben, wie die richtigen bäume, viele äste. sie zeugen […]

schwarzer humor

Juli 29, 2009 | 2 Comments

schweden ist vizeweltmeister im kaffeetrinken. nur in finnland konsumiert man pro kopf mehr vom schwarzen getränk. dafür erzählt man sich in schweden die besten geschichten zum kaffee. eine kostprobe des schwarzen humors, der so entsteht. könig gustav III. von schweden, der experimentell herausfinden wollte, ob tee oder kaffee der gesundheit weniger schade im 18. jahrhundert […]

holzhausen steht kopf: häuptling knorrige eiche hat das weite gesucht, denn die kinder haben die häuser in beschlag genommen. kinderspielplatz holzhausen (foto: stadtwanderer) seit einige tagen haben wir besuch, – aus der schweiz und aus tschechien. zwei familien mit insgesamt fünf kindern und jugendlichen sind nun auch auf dem hof. seither steht kein stein mehr […]

sein name ist andreas lehikoinen. der waldunternehmer hat finnische wurzeln. nach dem lothar-sturm kam er in die schweiz, um bei den aufräumarbeiten zu helfen. dabei lernte er die glarnerin elfriede kennen, mit der er seither in värmland lebt. arbeitsplatz von andreas lehikoinen, dem wir am tiomilaskogen-festival begegnet sind (foto:stadtwanderer) am tiomilaskogen, dem grossen waldfest im […]

wer glaubte, der jahrhundertregen in schweden sei nach den niederschlägen schon vorbei gewesen, sah sich gestern getäuscht. der neuerliche dauerregen trifft das tiomilaskogen-festival besonders hart. land unter wasser: gustavsfors am tag des grossen regens (foto: stadtwanderer) die heimfahrt von karlstad war intensiv. es regnete stundenlang, und die klarälv war zu einem reissenden strom angeschwollen, der […]

der schweizer franken ist keine wichtige währung mehr. jetzt wissen wir es! värmlands museum in karlstad, dem zentrum des schwedischen kaffees (foto: stadtwanderer) es hätte unser schöner ausflug in die värmländische grossstadt werden sollen. karlstad ist etwa so wie st. gallen für die ostschweiz. angesagt war der besuch an der götagalan, dem traditionellen leichtathletikfest der […]

schweden hat fast unendlich viele seen. die meisten von ihnen verteilen sich über das land und sind klein, während sich die grossen auffällig in der ebene zwischen göteborg und stockholm befinden. ein erklärungsversuch. zu eiszeiten lag der ganze norden unter einem weitreichenden gletschermassiv verborgen. das gilt nicht nur für orte wie jene der gegenwärtigen hauptstädte […]

die regentage in den schwedischen wälder haben mich ein spannendes geschichtsbuch zu europa richtig gehend aufsaugen lassen, auch wenn sich mit der lektüre schon bald ein nachgeschmack ankündigte. am ende des buches gibt der deutsche autor und verleger edmund jacoby seiner hoffnungen in knappster form ausdruck: europa habe mit seiner idee des nationalstaates zwar die […]

das gold vom wald

Juli 17, 2009 | 2 Comments

der jahrhundertregen vom wochenende ist vorbei. “regen, regen, und nochmals regen”, war die titelgeschichte in der värmländischen lokalzeitung von gestern. doch jetzt verspricht man den überlebenden (!) das gold vom wald: bei so viel feuchtigkeit, die nun auf sonnenschein trifft, sollen besonders viele eierschwämme spriessen. die ersten eierschwämme aus holzhausen, die kurz nach dem grossen […]

wunderbarer schlaf

Juli 15, 2009 | 2 Comments

danach plumpst man nur so ins bett, um wunderbar zu schlafen. rohbau fertig: unsere sauna in holzhausen (foto: stadtwanderer) heute war sauna angesagt. erstmals in der eigenen. unsere neue sauna hat gunnar diesen frühsommer gebaut. die umgebungsarbeiten sind noch bei weitem nicht fertig, – das schlechte wetter der letzten tag hat unsere pläne den dachkänel […]

det regnar

Juli 12, 2009 | 3 Comments

es regnet. nun schon die ganze woche. die seen sind überfüllt, die böden versumpfen, und auf den schotterstrassen bilden sich zahllose löcher, die sich mit brauner brühe füllen. der bericht vom grillplatz in holzhausen. blogstation grillplatz bei regen (foto: stadtwanderer) in meinen 11 jahren schwedensommer habe ich schon einiges erlebt. 1999 war pflotschnass, 2003 megaheiss. […]

in holzhausen anzukommen, ist immer voller überraschungen. diesmal war es eine freudige. unsere 5 grauschnepper, bei ihrem ersten ausflug vom gurkenglas in den bierkarton (foto: stadtwanderer) unser allgemeiner aschenbecher besteht aus einem gurkenglas. für unsere gelegentlich rauchenden gäste haben wir es mit sand gefüllt und auf die veranda gestellt. dort kann man seiner sucht frönen. […]

auch ich gehe. doch bleibe ich auch! “ich bin dann schon mal weg”, ist ein anhaltender bestseller unter den deutschsprachigen büchern. der reisebericht von hape kerkeling zu seinen erlebnissen auf dem jacobsweg entstand während der auszeit des deutschen journalisten. gesundheitliche probleme standen am anfang, santiago de compostela auf dem berühmten pilgerweg zu erreichen war das […]

michael desser, gesandter der österreichischen botschaft in bern, ist ein diplomat mit stil: interessiert und immer zurückhaltend, aufmerksam und immer vermittelnd. jetzt verlässt er die schweiz richtung wien, nicht ohne einprägsame worte zurückzulassen, denen der stadtwanderer lauschte. michael desser und nanete avial desser bei ihrer verabschiedung in der österreichischen residenz fasziniert war michael desser als […]

nun ist es soweit: der grossraum bern ist heute unter dem namen “hauptstadtregion schweiz” offiziell aus der taufe gehoben worden. sie soll die drei metropolitanräume der schweiz in zürich, basel und im arc lémanique ergänzen. stadt und kanton bern haben sich gefunden, um sich gemeinsam als hauptstadtregion schweiz zu positionieren, wie regierungsrat christoph neuhaus und […]

ernsthaft gesprochen hiess er ernst. doch er war so üebrzeugend eine frohnatur, dass ihn alle aschi nannten. ernst leuenberger, wie er bis zu letzt war, ist gestern abend verstorben. ernst leuenberger, dem sozialdemokraten aus solothurn, zuletzt ständerat seines kantons, bin ich erstmals in der unibibliothek begegnet. er hatte bei professor erich gruner, bei dem ich […]