feier für simonetta sommaruga in königlichen köniz – ein willkommener anlass, dem volk die freude über die kommende herausforderung zu erklären. bundesrätin sommaruga, einst gemeinderätin mit dem ressort feuerwehr bei der heutige feiern in köniz einst war schloss köniz eine der legendären wirkungsstätten der burgundischen königin berta, die im 10. jahrhundert lebte. die prinzessin, die […]

eigentlich müsste christian levrat das buch “lüge, list und leidenschaft” kennen. den geschrieben wurde es von seinem noch-bundesrat moritz leuenberger. und er versteht genau diese drei sachen als basis für sein plädoyer für die politik. ich will es gleich sagen: die rochade überraschte – auch mich. denn es kam anders. in der ersten verteilung wechselten […]

“piano, piano”, hiess es in den letzten wochen des öfteren, wenn man über die alpen hinweg vom bundesrat sprach. zu viel geschirr sei zerschlagen worden, bald gehe es ums familiensilber. wer davor zurückschrecke auch das zu verscherbeln, müsse sich ums kitten der kaputten teller und tassen bemühen – stück für stück. wohl auch deshalb wählte […]

freude herrschte!

September 25, 2010 | Leave a Comment

die macht des bildes wird durch das lächeln bestimmt. eine geschichtliche betrachtung zu drei phasen schweizer bundesratsbilder. quelle: nzz (alle fotos im original an- sehen) vor genau fünfzig jahren duellierten mit richard nixon und john f. kennedy zwei amerikanische präsidentschaftskandidaten erstmals live im fernsehen. zahlreiche mythen ranken um diesen sendung, denn in der wahl obsiegt […]

es war mit sicherheit ein berner tag gestern. zuerst schaffte es simonetta sommaruga in den bundesrat, und dann zog johann schneider-ammann mit ihr gleich. sp und fdp sicherten sich damit ihre beiden sitze in der bundesregierung. die neuen kommen aus köniz und langenthal, beides mittelgrosse städte im kanton bern. die beiden neuen bundesrätInnen: aus köniz […]

der abend begann stimmungsvoll auf der terasse des alten tramdepots mit einem bier. die sonne verschwand hinter der stadt, zauberte noch ein wenig licht in den himmel, vor dem wenige wolkenschwaden gemächlich tanzten. nur das berner münster stand gerade in der landschaft, schon ganz dunkel, sodass keine details ersichtlich wurden. helles münster in dunkler stadt, […]

um es gleich zu sagen, den begriff der “nacht der langen messer” mag ich nicht. vielleicht ist das der grund, warum ich nach einem neuen terminus für den letzten moment vor bundesratswahlen suche. einsteins formel für energie – die berühmteste aller formeln der welt. mark balsiger macht sich auf den weg, eine solche für schweizer […]

bettag ohne beten

September 19, 2010 | Leave a Comment

es war 1963. am abend, als wir erfahren hatten, dass john f. kennedy ermordet worden war, betete die ganze familie. für den amerikanischen präsidenten. für den leader der freien welt. für den katholiken. wahrscheinlich waren es nur ein oder zwei vater unser gewesen. eine besonderheit war das nicht. dass vater, mutter, schwester und ich gemeinsam […]

morgen, samstag abend, erscheint die neueste gesamtdarstellung der schweizer geschichte. autor thomas maissen gibt in der “zeit” dieser woche eine übersicht. zentral ist seine (neu)interpretation der folgen des westfälischen friedens, mit dem der 30jährige krieg beendet wurde. abschluss des soldvertrages 1663 zwischen könig louix xiv. und den eidgenossen, angeführt vom zürcher bürgermeister waser (bild: schweizer […]

ist das nun das leicht verspätete geburtsgeschenk an die schweizerischen eidgenossenschaft: parlamentarier-singen zur schweizer hymne? symbol- statt realpolitik: fussballer, mädels und kinder, die patriotisch mitsingen, sind die neuen vorbilder, statt gewählte, debatten und entscheidungen zum wohl aller, die in der schweiz leben? für historiker ist klar: monarchien basieren auf der ehre, für die adelige ihr […]

abgestimmt hatte man eigentlich schon am 6. juni 1848. gemäss protokoll waren 15,5 kantone dafür, 6,5 dagegen. an stimmen zählte man 145’584 auf der ja- und 54’320 auf der nein-seite. doch erst am 12. september hielt die tagsatzung fest, die neuen bundesverfassung sei angenommen. seither gilt dieser tag als gründungstag der zeitgenössischen schweizerischen eidgenossenschaft. dr. […]

die städte sollen via ständerat nicht besser in den willensbildungsprozess des bundes einbezogen werden, sagt die staatspolitische kommission des nationalrats. sie will keine städtischen halbkantone schaffen, schreibt im medienkommunique aber, sie wolle nicht, dass urbane “hauptkantone” entstünden … schweizer städte – ohne direkte vertretung in eidgenössischen parlament die geschiche der städte in der (schweizerischen) eidgenossenschaft […]

martin schaffner, emeritierter professor für geschichte an der universität basel, stellte seine eröffnungsrede zur heutigen tagung “wege zur direkten demokratie in den schweizerischen kantonen” unter das generalthema der “krise der demokratie” – und verkürzte damit die sache gerade als historiker. angeregt wurde schaffner durch den europarat, der unter der leitung des schweizer politikers andreas gross […]

der kanton bern entscheidet am 26. september 2010 über das ausländerstimmrecht in seinen gemeinden. klaus armingeon, mitglied des initiativkomitees “zäme läbe – zäme schtimme” erklärte der bz von heute, warum er sich dafür einsetzt. neuenburg ging 1848 voraus, es folgte der jura bei der kantonsgründung. seither haben fribourg, genf und waadt das ausländerstimmrecht auf kommunaler […]

den schlauen asterix kennt man. den starken obelix auch, und idefix, den hund fürs übersinnliche, muss man einfach gerne haben. doch wo für stehen sie eigentlich: für unsere vorstellung der geschichte? für das leben im kulturellen kunterbunt der gallier? oder für frankreich als nation? die geschichten der unschlagbaren gallier hat man zwischenzeitlich intus. man geht […]

sprachgrenzschlängeln

September 4, 2010 | 1 Comment

von weitem gesehen spricht man gerne vom klaren und tiefen röstigraben. von nahem ist das ganze viele komplizierter. erfährt man beim wandern in der grenzregion oder im buch “Die Röstigrabenroute“. jean-françois bergier, der kürzlich verstorbene doyen der schweizer historiker, war skeptisch, wenn man vom röstigraben sprach. denn ein loch entlang der sprachgrenze sah er nie. […]

nom de dieu!

September 1, 2010 | 1 Comment

“adolf muschg. sax. buchvernissage. leben. politik. tod. gott. nom de dieu!”, steht auf meinem spickzettel zum bericht des heutigen besuchs in zürich.

Templatesbrowser.com