kirchen, die auf den namen des heiligen silvester lauten, gibt es viele. politische gemeinden, die auf diese weise dem papst aus dem 4. jahrhundert gedenken, sind dagegen eine grosse ausnahme. einzigartig sind auf alle fälle die feierlichkeiten am letzten tag des jahres im freiburgischen st. silvester. Tagesschau vom 31.12.2010 geschichte und gegenwart vereint: silvester wegen […]

es war eine unübliche beilage, die gestern mit den berner zeitungen kam: “Décroissance – Die Mutmacherin” hiess sie. aufgerufen wird damit, sich vom wachstumszwang zu befreien. 120’000 potenzielle leserInnen hat man so bedient, denn die neue politökonomisch inspirierte bewegung will rasch anhängerInnen gewinnen. immer mehr städter und städterinnen wollen wissen, woher ihr rüebli kommt das […]

cluny steht für so vieles, selbst wenn nur noch weniges davon steht. jetzt zeigt eine virtuelle 3d-rekonstruktion die einst grösste katholische kirche der welt. Tagesschau vom 27.12.2010 bei der datierung der klostergründung ist man etwas unsicher. gefeiert wurde sie am 11. september 2010, erinnernd an das jahr 910. herzog wilhelm I. von acquitanien stiftete damals […]

es ist ein tolles weihnachtsgeschenk, das der bernische historische verein seinen mitgliedern gemacht hat. denn sie haben das neueste buch über berns geschichte erhalten, verfasst von stefan altorfer-ong, das er unter dem titel “staatsbildung ohne steuern” geschrieben hat. der werdegang des jungen historikers ist unüblich. nach dem studium an der uni bern ging er nach […]

bald millionär!

Dezember 23, 2010 | 2 Comments

wahrscheinlich schaffe ich es nicht ganz: doch bin ich megamässig nahe an der ersten million besuche auf dem stadtwanderer innert jahresfrist. gegenwärtig sind es rund 953’000, die in den letzten 12 monaten mindestens 1 mal auf diesem blog waren oder einen beitrag angeklickt haben. gegenüber dem vorjahr ist das eine wachstumsrate von fast 50 prozent. […]

was für ein jahr! – ein kurzer rückblick … quelle 2010 begann für mich verhalten. dann taute ich an einem konzert der “dubliners” in bern auf. die ersten wanderungen begannen mit dem frühling. ein ausflug nach venedig weckte freude. überraschungen im zug streute würze ins geschehen, und ein vortrag in düsseldorf brachte mit die ruhr-zentrale […]

ein thema – zwei bücher, eine recherche – zwei perspektive, eine buchvernissage – zwei preise! richard aschinger spricht leise. die worte kleben ein wenig an seinen lippen. seine augen sind fest auf das manuskript gerichtet, das er in seiner recht hand hält. mit der linken gibt er, wenn es ihm wichtig wird, den takt vor. […]

gemeinhin bringt man geschichte mit zeit in verbindung. denn die geschichte ist sowohl das geschehene, wie auch die erzählung darüber. alles erzählte hat einen ort, an dem etwas geschah, an das man sich erinnert. orte, kann man sagen, haben geschichte, sind ausdruck von beziehungen und stiften identität. wer den stadtwanderer kennt, weiss um genau diese […]

wenn es um wirtschaftsförderung geht, ist man in bern von zürich regelmässig beeindruckt. wer es sich etwas differenzierter ansieht, denkt, die standortförderungsorganisatio “greater zurich aerea” sei der hebel hierfür. und wer ganz genau hinsieht, merkt, dass bei weitem nicht alles gold ist, was glänzt. seit 12 jahren arbeitet die gza als agentur für standortmarketing für […]

es war eine gediegene atmosphäre. im hotel bellevue tafelten, wie jeden dienstag, die berner rotarier. dazu erhalten sie einen vortrag. gestern nun war ich an der reihe. um über die stadt in geschichte, gegenwart und zukunft nachzudenken. gelingt bern der sprung aus der tiefe nach ganz oben, wie es die hauptstadtregion beabsichtigt? peter ziegler, präsident […]

nach vielen diskussionen, zahlreichen initiativen und einer planungsstudie ist die hauptstadtregion schweiz aus der taufe gehoben worden. der gründungsvorstand mit den co-präsidenten rickenbacher und flury an der spitze fünf kantone, 17 städte und 3 regionale organisation haben am letzten donnerstag die hauptstadtregion schweiz gegründet. co-präsidenten des vereins sind vorläufig andreas rickenbacher, sp-regierungsrat und volkswirtschaftsdirektor des […]

“Selbstverständlich zurückzugreifen auf die Konensressourcen eines von einer breiten Mehrheit geteilten Gesellschaftsvertrages ist heute nicht mehr möglich.” georg kohler, der das sagt, forschte als professor für politische philosophie an der universität zürich unter anderem zum schweizerischen selbstverständnis. darüber schreibt er in der woche nach dem ja zur ausschaffungsinitiative in der nzz am sonntag ein essay […]

es ist ein grosses wort, die konservative revolution. momentan ist es in vieler leute mund, um den umbruch zu kennzeichnen, den wir gegenwärtig erleben. und so frage ich meine kritische leserschaft: stimmt das alles? umittelbar nach den sieg der svp bei den national- und ständeratswahlen 2007 proklamierte christoph mörgeli die konservative revolution. der trend verweise […]