in deutschland sind die benschings aussteiger, in schweden einsteiger.

P8040346holger entschuldigte sich, dass er nur mit verspätung auf unser klopfen an der hoftüre reagiert hatte, denn er war mit dem handy beschäftigt. beim nachgereichten kaffee erklärte er, eine kupplung an seinem traktor sei in brüche gegangen, die nicht mehr produziert werde. nun müsse er sich mit seinen kumpels selber helfen, sonst sei die ernte im eimer.

sechs kindern hat holgers ehefrau antonia das leben geschenkt. drei davon sind bereits ausgeflogen, die jüngeren leben mit den eltern auf dem berghof in östra näsberget. doch sie sind bei weitem nicht alleine. denn der lebenstraum der benschings ist und war es, gemeinsam mit tieren eine familie zu haben.

wie viele tiere es auf ihrem hof hat, weiss ich nicht. ich weiss nur, dass ich beim warten auf holger lamas, alpackas, hühner, ein pferd, ziegen, enten, gänse, kühe, hunde und pfauen entdeckt habe. wie die nandus, straussenähnliche tiere, heissen, musste ich schon mal nachfragen. und die schafe im dorf hätte ich gar nicht zählen können.

kennen gelernt habe ich die benschings über den „stadtwanderer“. antonia kommentierte mal einen meiner beiträge über schweden und führte mich so auf die webseite des lamagards. dann besuchten wir aus neugier den unüblichen hof in den bergen dalarnas, und seither kommen wir an den kulturtagen im tiomilaskogen (und auch sonst) gerne mal vorbei, um in der butik mit lamaprodukten einzukaufen, auf der veranda ein paar würste vom hofeigenen fleisch zu speisen, und zu mit den bauersleuten die aussicht über wälder und berge zu geniessen und beim kaffee zu plaudern.

dieses jahr wirkte antonia weniger gelassen als auch auch schon. sie ist des wetters wegens aufgebracht. es ist der dritte durchwachsene sommer in folge. das kann das tierprojekt in der wildnis schon mal ins wanken bringen, denn die eigenen futtervorräte reichen so nur für den halben winter. und für die restliche zeit muss man dazukaufen. die preise können in der notzeit schon mal auf das dreifache des üblichen steigen, was das haushaltsbudget belastet.

schafe und ziegen werden ende saison deshalb deutlich weniger. und der lamahengst wurde jüngst kastriert. 19 der edlen tiere aus südamerika sind definitiv genug. jetzt sollen für ausritte mit familien und schulen trainiert werden. das interesse aus der region ist intakt. 4 von 5 besucherInnen kommen jetzt schon aus der lokalen nachbarschaft. die agrarbürokratie dagegen reagiert mit zurückhaltung auf die neuerung. dass lamas auch nutztiere sind, kann man sich da nicht vorstellen. deshalb will auch keine eu-subventionen bereitstellen. so wird holger auf einer nahe gelegenen feriensiedlung nahe holzhausen einen halbtagsjob als abwart annehmen.

zu viele lebensenergien hat man in das projekt investiert, um es wegen ökonomischen herausforderungen fallen zu lassen. denn die ideale sind unverändert vorhanden. so will man in bewegung bleiben, sagt antonia, wenn auch gemächlich. denn die buchändlerin und der sozialarbeiter aus dem südwesten haben deutschland des stresses wegen verlassen. zurück in die gesetze der konsumgesellschaft geht’s ganz sicher nicht.

so lässt sich antonia auch nicht aus der fassung bringen, als die kinder betteln, um picknicken gehen zu können. chips und süsswasser sind bei den jungen gefragt. nora, die ältere hündin auf dem hof, die auf meinen beinen ruht und sich in aller ruhe streicheln lässt, kann dem plan gar nichts abgewinnen. ganz anders ist viola, die jüngere hündin, die sofort freudig herumspringt, als die decken mit essen und trinken gepackt und auf die weide verfrachtet werden.

die unterschiedlichen reaktionen der beiden hunde sind typisch für das leben der benschings in östra näsberget. in deutschland gehen sie als aussteiger durch, in schweden sind sie einsteiger. selbst das lokale unternehmerblatt hat die prioniere jüngst anerkennend porträtiert, was im schwäbischen wegen der kritischen lebensphilosophie kaum denkbar gewesen wäre.

bevor wir gehen, umarmen wir antonia und wünschen viel kraft. holger, der schon beim melken ist, schicken wir auf diesem weg viel glück beim schweissen des ersatzstückes für den traktor, das für die ernte so wichtig ist.

stadtwanderer


Comments

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind