das jahresende naht. die letzten stadtwanderungen 2011 auch. drei gruppenführungen stehen noch an, bevor es weihnachtet. eine übersicht, was noch kommt!

an diesem samstag mache ich einen ganz speziellen rundgang. „bern ganz unreformiert“ heisst er. es geht um die geschichte der stadt vor 1528, dem jahr der reformation. meine gäste sind alles ehemalige kollegInnen am historischen institut der universität zürich. zum beispiel ruedi jaun, heute professor für militärgeschichte, aber auch anita ulrich, die leiterin der sozialarchivs in zürich, und doris angst, die fachfrau für rassismusbekämpfung. ich freue mich das werden und leben in einer stadt, deren damalige kultur man heute aufspüren muss, mit so ausgewiesenen spezialistInnen zu erwandern.

im dezember sind dann das kommunikationsteam des bundesamtes für sozialversicherungen und der vorstand der hausärzte schweiz meine wandergäste. wenn es kalt sein sollte, habe ich medizinischen sachverstand und expertise zur versicherungsfragen gleich bei mir. die kommleute vom bsv habe ich kurz vor der bundesratswahl bei mir, die ärztInnen unmittelbar danach. klar, das werden politische wanderungen. die staatsangestellten wollen natürlich etwas erfahren zur entstehung der konkordanz – und zu ihrer zukunft, und die doktoren wollen in die möglichkeiten und grenzen der volksinitiative eingeführt werden. für beide muss ich das programm noch entwickeln.

auch ja, und dann gilt es noch auf einen event hinzuweisen. „bern – der film„, an dem ich mitgewirkt habe, erscheint nun als dvd. übers wochenende gibt es spezielle vorstellungen in der berner cinématte. empfehlenswert!

stadtwanderer


Comments

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind