kathedrale von freiburg, wahrzeichen der stadt, mit der bau man sich in der ganzen freiburger habsburgerzeit beschäftigte

1273 graf rudolf iv. von habsburg wird zum römisch-deutschen könig gewählt, beginn der restitutionspolitik im osten des reiches, hausmachtsicherung im westen

1277 kauf der stadt durch könig rudolf I. von habsburg von (neu)kyburgern; feindliche stimmung zu bern; vermutlicher beginn der stadtmauern

1280 stadterweiterung gegen den heutigen place python

1281 bau der franziskanerkirche (mit chorgestühl aus dieser zeit)

1283 baubeginn der kirche st. nicolas, der heutigen kathedrale

1284 könig rudolf I. heiratet agnes (eigentlich isabell) von burgund mit der absicht ein neues herzogtum burgund zu begründen

1289 eroberung berns durch herzog rudolf von habsburg

1291 tod von könig rudolf; ende

1293 graf adolf von nassau neuer römisch-deutscher könig, der auf bern und gegen den adel setzt, bündnis von bern mit solothurn, mitunter gegen freiburgisch ansprüche gerichtet

1298 herzog albrecht I. von österreich wird römisch-deutscher könig, angriff freiburgs auf bern, schlacht vom dornbühl; niederlage der freiburger, bern wird zentrum der burgundischen eidgenossenschaft

1323 bern verbündet sich mit innerschweizern gegen könig ludwig der baier

1324 laupen wird bernisch und erhält einen landvogt

1331/3 graf eberhard II von kyburg nähert sich dem haus habsburg an: gümmenenkrieg zwischen freiburg und bern, verbündet mit solothurn; zerstörung von gümmenen; gefecht von herzogenbuchsee der berner und solothurner gegen freiburg; sieg der berner und solothurner über freiburg

1339/40 laupenkrieg zwischen freiburg und bern, freiburg vom burgundischen und habsburgischen adel und von kaiser ludwig dem baier unterstützt; bern von den innerschweizern unterstützt; einnahme von laupen durch bern, gefecht auf dem schönberg zwischen bern und freiburg; sieg der berner über freiburg

1340 friede von königsfelden, bern und habsburg auf augenhöhe

1341 burgrecht zwischen freiburg und hautrive

1348/9 pestjahre

1353 bern wird teil der eidgenossenschaft, freiburg bleibt österreichische landstadt

ab1350 tuchhandel prägt das freiburger gewerbe

1384 burgdorferkrieg zwischen bern und kyburg; kauf von thun und burgdorf durch bern, führende regionalmacht

1386 sempacherkrieg zwischen eidgenossenschaft und habsburg; bern erobert letzte rechte freiburgs im aaretal und im seeland

1387 berner plündern kloster hautrive

1393 sempacherbrief bringt die eidgenossenschaft über eine gemeinsame militärordnung näher zusammen

weiter lesen: zeit der neuausrichtung

mehr zur kathedrale auf dem stadtwanderer


Comments

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind