alain berset, gegenwärtig freiburger bundesrat aus den reihen der sp und vertreter den neuen freiburgs, bei der annahme der wahl

2002 die schweiz entscheidet sich in einer volksabstimmung zum uno-beitritt; freiburg gehört zur mehrheit der annehmenden kantone; die kampagne führte der freiburger bundesrat und aussenminister joseph deiss; landesausstellung expo02 findet unter anderem im freiburgischen murten statt

2003 einkaufszentrum fribourg centre wird vis-à-vis des bahnhofs eröffnet

2005 mia aegerter, tochter freiburgs, wird mit dem swissaward in der kategorie showbusiness ausgezeichnet

2006 thierry carrel, herzchirurg und sohn freiburgs, wird professor für medizin am gemeinsamen zentrum für herzchirurgie der universitäten bern und basel, 2008 operiert er den bundesrat hans-rudolf merz in den kritischen tagen der ubs rettung am herzen, 2011 misslingt ihm der direkte einstieg in die bundespolitik für die fdp

2007 mit alain berset wird erstmals ein sp-vertreter in den ständerat gewählt

2008 christian levrat, gewerkschaftsfunktionär und freiburger sp-nationalrat wird sp parteipräsident

2008 die agglomeration freiburg entsteht aus der kantonshauptstadt und den umliegenden gemeinden, um die zusammenarbeit zu verbessern. ein gemeinsamer öffentlicher nahverkehr ist das bis sichtbarste zeichen

2010 freiburg wird teil der hauptstadtregion schweiz

2010 historiker urs altermatt, zuvor rektor der universität, fragt bei seiner abschiedsrede in der aula der universität vieldeutig: „verschweizerung europas – ohne die schweiz?“

2010/11 françois rime, svp-nationalrat aus bulle, scheitert zweimal beim versuch, für seine partei bundesrat zu werden, knapp

2011 roger de weck, mehrsprachiger publizist und sohn freiburgs, vormals chefredaktor des zürcher tagesanzeigers und der hamburger zeit, wird generaldirektor der srg; marie garnier wird die erste grüne (gps) in den staatsrat gewählt

2011/2 die brauerei cardinal wird definitiv geschlossen; der staatsrat übernimmt das areal um einen innovations- und technologiepark zu realisieren

2013 daniel vasella, 1999 bis 2012 verwaltungsratspräsident von novartis und bestverdienender manager europas, ein sohn freiburgs, verlässt nach debatte über seine abgangsentschädigung die schweiz

2013 isabelle chassot, freiburger staatsrätin, wird neue direktorin des bundesamtes für kultur; cvp, svp und fdp schliessen angesichts der kandidatur von nationalrat jean-francois steiert,ein wahlbündnis auf kantonaler ebene, um die erstmals möglich werden linke mehrheit im staatsrat zu verhindern; ihr gemeinsamer kandidat ist jean-pierre siggen, präsident des kantonalen argbeitgeberverbandes

2013 carsten schloter, führender manager der schweiz und ceo der swisscom, in villars lebend, wird nach einer selbstötung in der freiburger kathedrale verabschiedet

mehr zur abschiedsvorlesung von urs altermatt auf dem stadtwanderer


Comments

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind