stadtwandern hat etwas mit beobachten zu tun. und wer beobachtet, entdeckt so manch kurioses. darüber will ich berichten in der rubrik „berner kuriositäten“. hier die folge 1.

gewöhnlich heissen strassen auf beiden seiten gleich. nicht so in bern. wenigstens nicht überall.


bild: stadtwanderer (anklickbar)

wer beim weltberühmten zytgloggen steht, von osten her das zifferblatt bewundert, der sieht links oder südlich davon eine apotheke und ein kleines strassenschild: „bim zytglogge“. also heisst die strasse – oder besser: das strassenstück – an dem der zytgloggenturm steht, sinnvollerweise, „bim zytglogge“.


bild: stadtwanderer (anklickbar)

geht man nun durch das tor hindurch (man werfe dort kurz einen blick auf die stadtsage (nicht stadtgeschichte!) von 1601), und kehrt man sich danach gegen rechts oder norden, ist man unvermindert an der gleichen strasse. doch wer glaubt, dass sie vis-à-vis auch gleich heisse, sieht sich getäuscht. vielmehr steht man jetzt vor dem strassenschild „zytgloggenlaube“.


bild: stadtwanderer (anklickbar)

tja, links und rechts der einen strasse ist nicht überall das gleiche, wenigstens in bern nicht …

stadtwanderer


Comments

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind