doris leuthard bewegt alle! auf dem weg zur arena werde ich schon angesprochen. endlich jemand, den man versteht, was er/sie sagt. endlich jemand, der nicht polarisiert, um im zentrum zu stehen. endlich, jemand der die schweiz gut repräsentiere. das alles weiss der volksmund, im zug, im taxi, an der reception zu berichten. die erwartungshaltung an die sendung ist hoch, auch an die amtsführung von doris leuthard. und man identifiziert sich mit ihr! nicht alles stimmen in den chor ein, aber viele!


foto: studiowanderer (anklickbar)

drinnen geht es schon kontroverses zu und her. urs leuthard hat geladen – zur arena: zuerst die kritiker: urs paul engeler von der weltwoche, peter hasler vom arbeitgeberverband, und dann die expeterInnen: regula stämpfli, die politikwissenschafterin aus brüssel, und claude longchamp, den politikwissenschafter aus bern.

die runde ist munter, es wird debattiert, argumente und gegenargumente kommen in schneller folge. gut, dass vier sprechen, die so kombiniert nicht zum standardrepertoire der meinungsbildenden sendungen gehören!


foto: studiowanderer (anklickbar)

urs paul engeler ist am angriffigsten. in der weltwoche tags zuvor ist er doris leuthard hart (wie nicht anders zu erwarten war) an der karren gefahren. da werden schon mal die spitze ellbogen der kandidatin gesichtet, eine ehrgeizige parteipräsidentin, die sich in die landesregierung drängte, an die wand gemalt, einheitsanschauungen, einheitskandidatin und einheitsapplaus der cvp diskreditiert, säuberungsaktionen wie in der vatikanischen kurie oder einer stalinistischen partei unterstellt, und das alles durch die niete doris leuthard inszeniert!


foto: studiowanderer (anklickbar)

claude longchamp kann dem schritt für schritt nicht folgen: die attakte auf das cvp-programm müsste doch dazu führen, nicht die kandidatin anzugreifen, sondern die cvp ganz aus dem bundesrat drängen zu wollen. da orte er mindestens soviele widersprüche in der weltwoche wie im ausgedruckten cvp-programm. statt innert 48 stunden eine fixfertige, durchwegs negative meinung über die mögliche bundesrätin zu haben, würde man vom führenden intelliganzblatt der schweiz erwarten, dass es die frage stelle, wo die schweiz beim rücktritt von doris leuthrad aus dem bundesrat 2015 stehen müsse, welche zukunftsaufgaben der bundesrat bis dann zu bewältigen habe, und was die parteien, interessenverbände und medien zu an erhellendem leisten könnten. aufbauend könnte die könnte berichterstattung sein, dialektisch gewitzt. wenn die cvp schon kein programm habe, dann könnte die weltwoche schon mal bis zur wahl von doris leuthard am 14. juni 2006 das regierungsprogramm für die nächsten 2 legislaturen skizzieren. und sie daran messen!


foto: studiowanderer (anklickbar)

der zweite kritiker, peter hasler, ist schliesslich keiner. zwar hat er ein inserat entworfen, was ein volkswirtschaftsminister für qualifikationen bräuchte, würde er auf dem freien markt gesucht. da er doris leuthard aber gar nichts ins evd hieven möchte, sondern einen richtigen bürgerlichen dort haben möchte, muss er das dann auch nicht auf die aktuelle bewerberin anwenden. so bleibt er eher bedächtig. vielmehr, so seine folgerung, braucht die landesregierung heute generalisten, die in der lage seien, viele dossiers zu bearbeiten, verschiedene departemente zu leiten, und bei allen themen der landesregierung mitbereichte schreiben können. zweifelnd war er, ob doris leuthard besser im vbs aufgehoben wäre, denn da habe die männliche generalität vor den weiblichen generalisten das sagen.

von regula stämpfli darf leider keine foto gezeigt werden, studiowanderer (enttäuscht)

das provozierte regula stämpfli gehörig. sie outete sich als promovierte militärhistorikerin, als buchautorin, die mit moergerli unter den gleichen deckeln stecke. und sie kommt mächtig in fahrt. der beitrag der frauen zur landesverteidigung werde systematisch unterschätzt. das sei so, wenn die männer die geschichte und die meinungen machten. und da braucht es eine gegenbewegung. das geschlecht sei kein programm, aber eine voraussetzung hierfür. doris leuthard, ist regula stämpfli sicher, könnte das vbs ausgezeichnet leiten, genau so wie das evd! auf jeden fall werde sie bessere bundesrätin als joseph deiss. klare meinung, fulminant und unterhaltsam vorgetragten, sag ich da!

die junge gesellschaft rund herum verfolgt die den kleinen ring in der mitte gebannt! es wird über ihre zukunft debattiert, welche doris leuthard mitbestimmen wird. klar, wenn man im kleinen ring steht, geht man in den in-fight mit den kontrahenten, genauso wie in dieser sendung!

wie nur wäre die sendung verlaufen, wenn die vier helden des kleinen rings 180 grad verkehrt gestanden wären, und jeder den kommenden helden in seinem sektor des grossen rings hätte erklären müssen, was auf die schweiz zukommt, was davon die politik gestalten soll, was für eine landesregierung die schweiz deshalb brauche, und ob doris leuthard ein wenig mehr oder wenig weniger dazu beiträge werde?

eine schlechte sendung wäre das sicher nicht geworden, eine schlechte sendung wars aber auch so nicht. dem reporter vom studiowanderer bekundete die zufriedene sendeleitung: eine flüssige diskussion, abwechslungsreich, mit neuen einsichten, und kontrovers genung, um stets spannend zu bleiben.

als der studiowanderer anderntags am bahnhof aussteigt, und judith stamm vor sich sieht, hält sie nicht mit kommentaren zur sendung nicht zurück. nein, die sendung habe sie nicht gesehen, kaum habe sie angestellt gehabt, habe der engeler das wort gehabt, und so auf die cvp eingedroschen, dass es ihr abgestellt habe. das gleiche hätte sie auch mit dem fernseher gemacht. nachher hätte sie aber viele positive rückmeldungen gehört, es sei genügend richtiggestellt worden. sie sei zuversichtlich, dass doris leuthard mehr erfolg beschieden sein werde als ihr, damals, als sie sich zweimal in kampfsituationen für den bundesrat beworben habe!

studiowanderer


Comments

1 Comment so far

  1. pikela on Juni 5, 2007 12:41

    Please, if you have free time, visit one website. I\’d be grateful as once I applied at a website and got bad experience. The card didn\’t come, maybe even someone stole it from postbox. But my friend recommended another site he recently found. Please, tell me if I can apply for a good credit card at
    ?

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind