hütet eure zunge!

Februar 14, 2007 | 2 Comments

wie immer, wenn post aus thun bei mir ankommt, und dem mittelalter gewidmet ist, macht der stadtwanderer eine notiz. diesmal zu den unglaublichen jahresaktivitäten des jungen vereins:


chütet eure tschunge! (quelle: flickr_schoschie)

Haupt-Versammlung, Freitag, 16. Februar 2007, 19.00 Uhr, Venner-Zyro-Turm, Berntorgasse 8a, Thun

„Mittelalter!Thun ist ein Verein. Wie jeder andere Verein auch werden an unserer Hauptversammlung die Jahresrechnung und der Jahresbericht abgenommen. Zudem wählen wir den Vorstand neu und besprechen das Jahresprogramm. Die Haupt-Versammlung ist exklusiv für unsere Mitglieder. Wer es noch nicht ist und trotzdem mitreden möchte, kann uns auch an diesem Abend beitreten.“

und ganz speziell: die neu königin von burgund und der ihr ergebene schultheiss der stadt geben sich die ehre, die mitglieder ganz persönlich zu begrüssen!

Elfen-Night
Disco mit Dress-Code, mit den DJs Jigsaw & Odin, Irish Folk – Celtic Folk – Medieval, Samstag, 17. März 2007, ab 21.30 Uhr, “The Rock”, Burgstrasse 6, Thun

„Schon lange nicht mehr stundenlang fröhlich rumgehüpft? Dann ist unsere Elfen-Night genau das richtige für dich. „Elfen haben doofe Ohren“, heisst es auf provokativen T-Shirts. Ist das wirklich so? Komm in den kleinen, aber feinen Gewölbekeller vom „The Rock“ – und urteile selbst!“

da sage ich yeah!, so viel folk music aus irland, habe ich in den letzten 30 jahren nicht mehr geboten bekommen. meine gedanken an die famosen „the dubliners“ und an die klassische familie „clanad“ mit ihrer unübertrefflich schönen sängerin werden sofort wieder wach.

Tanzen wie im alten Thun
Samstag, 31. März 2007, 14.00 – 17.00 Uhr, im Rittersaal vom Schloss Thun

„Ein beschwingter Nachmittag in historischem Ambiente für 65.- Franken
Mittelalter!Thun und Adreas Rutschmann laden euch ein zu einem historischen Tanzkurs. Die Teilnehmer/innen lernen fünf Tänze aus dem 13. und 14. Jahrhundert. Es braucht keinerlei Vorkenntnisse, denn alles wird von Grund auf angeleitet. Andreas Rutschmann hat die mittelalterlichen Tänze vor einigen Jahren wieder in die Schweiz gebracht und versteht es, auf das Wesentliche eines Tanzes einzugehen und die Tanzenden in lockerem, natürlichem Tanzschwung zu halten. Aufspielen zum Tanz wird eine Hand voll Musikanten auf Schalmeyen, Rauschpfeifen, Dudelsäcken, Flöten und Schlagwerk. Interessiert? Dann melde deine Teilnahme bis am 15. März an – eine Antwort-Mail genügt.“

hoppla! doch da der kursleiter schon mal ein rutschmann ist, kann ich wohl auch teilnehmen, und ein wenig rum rutschen, das letzte mal war, glaub ich, im spätmittelalter …

Tafeln wie im alten Thun
Samstag, 31. März 2007, 19.00 – 23.00 Uhr, im Rittersaal vom Schloss Thun

„Erlebe die Geschichte des Mittelalters von seiner genussvollsten Seite!
Lasse dich von ungewöhnlichen Kombinationen der spätmittelalterlichen Küche überraschen und erlebe für 85.- Franken einen gediegenen Abend in historischem Ambiente. Interessiert? Dann melde deine Teilnahme bis am 15. März an – eine Antwort-Mail genügt. Du erhältst nach der Anmeldung eine persönliche Einladung mit Einzahlungsschein.“

ja das ist der höhepunkt des ersten quartals! werde da dabei sein, und den hoffentlich köstlichen wein mit wonne schlürfen, das opulente essen mampfen. bringe nach alter sitte mein messer mit, gabel brauch ich keine, doch löffel sollt ihr selber tischen!

mehr hierzu später, … wie immer, auf diesem kanal!

stadtwanderer

ps:

„hütet eure zunge!“, war ja das motto des heutigen beitrags, – und das hat folgenden grund:

„Hast du etwa auch schon mal über die Schwaben gelästert? Das solltest du nicht wieder tun. Ausser, du willst bei deinem nächsten Aufenthalt im Rittersaal vom Schlossgespenst gemassregelt werden. Denn das steht loyal zu den Erbauern des Thuner Schlosses, dem schwäbischen Fürstengeschlecht der Zähringer. Vielleicht handelt es sich ja beim Schlossgespenst sogar um den Geist des letzten Zähringer Herzogs, dem 1218 verstorbenen Berthold V..
Also hüte deine Zunge!“


Comments

2 Comments so far

  1. berta&thuni on Februar 14, 2007 18:59

    lieber franz
    die königin von burgund, und ihr schultheiss in thun, freuen sich, ihren
    untertanen, ihr kommen an der ersten hauptlingsversammlung ihres
    ehrenwertes vereins ankündigen zu dürfen.
    wir bitten um zahlreichen auflauf.
    gruss
    berta + thuni

  2. Meister Franz on Februar 14, 2007 19:00

    Eure Teilname ehrt uns sehr, gnädiger Schultheiss und hoch verehrte gnädige Königin Berta.
    Wir werden unsere Brieftauben anweisen, künftig Eure in der Missive genannten hoheitlichen Ziele anzufliegen.

    Untertänigste Grüsse
    Meister Franz

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind