das war „mein“ monat. noch nie wurde der stadtwanderer so genutzt wie in den letzten 30 tagen. das wachstum beträgt seit juli 2007 monatlich rund 10 prozent. alle bisherigen rekorde wurden übertroffen!


der stadtwanderer wird zum schwergewicht

im november waren es:

. knapp 100’000 seiten,
. fast 50’000 verschiedene besuche und
. rund 25’000 einzelne adressen,

die registriert wurden.

die zahlen bei sitemeter sind immer etwas tiefer; das instrument erfasst aber auch nur jene besuche, die bestimmte stellen auf dem blog berühren. die werte sind deshalb bei den internen messinstrumenten stets höher. die trends sind jedoch genau gleich.

diesen monat habe ich 23 neue artikel geschrieben, einige auch auf französisch. einer davon hat es gleich in die top-ten geschafft. merci à mes collègues au lac léman qui on fait la pub!

ich auch diesen monat auch mehr als 300 kommentare erhalten (die spams natürlich abgezogen). das ist ein ganz neues phänomen: die echos aus der blogosphäre sind und bleiben am deutlichsten, wenn man teile der blogospäre selber zum thema macht.

„bidu“ war dabei der wohl treffsicherste und sympatischste, regelmässige besucher, der kräftig mitdiskutiert hat.

und hier die 10 einzelbeiträge, die im monat november 2007 am meisten besucht wurden:

1. (vormals 2)
körpersprache des bundesrates
zirka 1000 direktviews
neujahrsfoto, bundesrat, wie man sich in der politik bewegt

2. (vormals 1)
auch aristoteles wäre für den baldachin gewesen
zirka 960 direktviews
bern stadt, bahnhofumbau, philosophiegeschichte

3. (neu)
wahlerns beitrag zur weltgesellschaft
zirka 670 direktviews
stadt bern, svp-umzug zu den wahlen 2007, mein leben

4. (neu)
„winkelried.info“: das orakel des absurden
zirka 560 direktviews
kampfblogs, nationalkonservative schweizerdemokraten, absurdistan

5. (vormals 6)
meinstein (3): was während einsteins berner jahre in der stadt geschah
zirka 500 direktviews
albert einstein, stadt bern, geschichte

6. (vormals 3)
mit meinen neuen favoriten unterwegs (oktober 2006)
zirka 490 direktviews
blogosphäre, aktualität, kommunikation

7. (neu)
la théorie politique des intellectuels allemands
zirka 350 direktviews
schweiz, demokratie, geschichte

8. (erneut)
friedrich barbarossa, der wirklich deutsche kaiser
zirka 340 direktviews
mittelalter, kaiser, deutschland

9. (erneut)
graffiti-city
zirka 340 direktviews
bern, politische kommunikation, stadtbild

10. (neu)
von der burgunder- und der allemannen-these für die schweizer geschichte und für meinen lebensraum
zirka 320 direktviews
völkerwanderung, burgunden, alamannen, aare

stadtwanderer


Comments

No Comment

  1. Hanspeter Fröhlich on November 29, 2007 22:00

    Weder befindet sich hier ein Zähler auf dieser Webseite, noch werden die Zahlen sonswie neutral ausgewiesen. Ich glaube das schlechtweg nicht. Sie hätten ja gleichviel Leser wie die Basler Zeitung. Wenn wollen Sie für blöd verkaufen?

  2. Bidu on November 29, 2007 22:23

    ig bees no einisch, leese grad, dass ig jetzt ou uf dr hauptbüni erschiine. es tüechti mi fasch e chli veu ufs mou.
    merci trotzdem, stadtwanderer!

  3. stadtwanderer on November 30, 2007 00:58

    guten abend herr fröhlich, neu hier? – schön! das gibt traffic.
    verkaufen will ich niemanden, für blöd schon gar nicht, glauben sie mir.
    ich versuche die statistiken zu verstehen, die das programm mitliefert. die mache ich nicht selber.
    gemäss denen habe ich spambereinigt gegenwärtig 3000+ seiten pro tag, mo bis do mehr, fr bis sa weniger. das gibt dann die genannte zahl, auf ende monat, der ja noch nicht ist, hochgerechnet wurde. gemäss sitemeter sind es weniger, wie gesagt, ist sitemeter interessant aber unvollständig. der ist übrigens publik.
    die zahl der besucher kann vereinfacht durch 2 gerechnet werden, da im schnitt zwei posts besucht werden.
    wiederum vereinfacht kann man sagen, dass à la longue 60 prozent einmal vorbei schaut, der rest aus der stammkundschaft besteht.
    ich mache diese rubrik eigentlich seit anfang jahr, und bericht auch darüber. die verhältnisse, die ich schildere, sind in etwa immer gleich.
    ich hatte jedoch jeden monat, wie das bild suggeriert, ein wachstum. ausser im juni und juli, wo ich eine harte spam.attac zu bestehen hatte, den server wechselte und einige zeit nur unvollständig erreichbar war.
    meine erfahrungen hier sind nicht, dass nicht die tagesakutalität alleine besuche bringt, sondern die zahl der spots, die interessant genug sind, um von google und ähnlichen einigermassen hochrangiert erfasst zu werden. da ergeben sich dann ganze szenen, die sich ergänzend hier treffen!

  4. Franz on November 30, 2007 10:31

    Die Kontroverse ist symptomatisch für die Blogosphäre. Niemand sieht den Verkehr, den er auf seinem Blog hat.
    Also ist man auf Hinweise durch Instrumente angewiesen.

    Was ein Schwergewicht in der Blogsphäre ist, bleibt mal eine Definitionsfrage.

    Technorati ist ein Instrument, wohl aber nur für die Vernetzung und damit Positionierung in der Blogosphäre. Der \\\"Stadtwanderer\\\" ist dabei schweizweit rund auf Position 170. (www.blugug.ch)

    Beim Verkehr sind alle gängigen Messinstrumente für Unique User, Page Views, etc. umstritten. Es ist aber auch bekannt, dass lange nicht alle das gleiche ergeben. Deshalb sind die Aussagen wohl nur beschränkt vergleichbar, zwischen Instrumenten jedenfall, nicht aber innerhalb eines Instruments.

    Imperfektes ist immer noch besser als reine Behauptung.

    Die Aussage zum Wachstum beim Stadtwanderer ist demnach hart, der Rest bleibt, wohl bei allen, weich.

  5. stadtwanderer on November 30, 2007 13:52

    danke franz, dem ist sicher so.
    schon der alte philosoph popper sagte, die wissenschaft sei nicht mehr (aber auch nicht weniger!) als der letzte stand des irrtums.
    an dem müssen wir uns aber orientieren, bis er widerlegt ist, füge ich bei!

  6. Fritz F. on Dezember 2, 2007 11:53

    Der Winkelried nervt sich schon wieder über den Stadtwanderer.
    Einmal mehr zitiert er alles falsch: Aus den 100000 Seiten werden schon mal 100000 Besuche.
    Den gleichen Fehler macht übrigen Winkelried in eigener Sache: Er behauptet 200000 Leser in den ersten 4 Monaten seit dem Neuauftritt gehabt zu haben. Dabei sind es 200000 Seiten. Man kann das einfach prüfen: Man gehe auf eine Seite und clicke sie zwei Mal an. Und schon ist man ein doppelter Besucher.
    Mann, o Mann, sind die … nein ich sags nicht!

  7. Fritz F. on Dezember 11, 2007 23:07

    Der Winkelried hat sein Konzept geändert. Er will jetzt ein conservatives news-Portal sein. irgendwie scheint es, dass der schlag des Stadtwanderer gegen die unseriöse Berichterstattung eine grössere Diskussion über den Auftritt von musli&asylstrasse ausgelöst hat.
    interessant jedenfalls, leider ist der blog \\\"bagdad bob\\\" über den stadtwanderer immer noch drauf, sonst hätte man fast empfehlen können, sich das mal ansehen zu gehen.

  8. Fritz F, on Dezember 12, 2007 15:42

    … offensichtlich gerade rechtzeitig, um sich als Sprachrohr der neuen Opposition zu profilieren!

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind