phönix aus dem internet

September 27, 2008 | 3 Comments

es schien, als wäre der stadtwanderer am ende. diese woche schien das feuer zu erlöschen. doch jetzt klappt wieder alles. der feuervogel ist auferstanden!

die umstellungsarbeiten, die im mai begannen, sind bald abgeschlossen. seit längerem läuft das blog auf der neuen, spam-resistenten software. doch der serverdienst liess periodisch zu wünschen übrig. jetzt ist auch dieses problem behoben.

bald schon werden auch der alte und neue stadtwanderer wieder vereinigt sein. denn das archiv, das sich auf dem ursprünglichen stadtwanderer befindet, wandert momentan in den gegenwärtigen. in 1 bis 2 tagen wird es angekommen sein. dann sollte wieder alles an einem ort sein und auf einmal aufgerufen werden können.

ein grosser dank geht an meinen webmaster, andreas stettler. er hat es fertig gebracht, die riesenarbeit en passant zu erledigen. wenn alles klappt werden sogar die google-links, die bei den alten stadtwanderer-beiträgen viel traffic bringen, weiterhin gültigkeit haben, obwohl die text da gar nicht mehr sind, wo man hinverwiesen wird.

echt, der phönix aus dem internet ist auferstanden!

stadtwanderer


Comments

3 Comments so far

  1. Mischa on September 27, 2008 08:30

    lieber stadtwanderer

    ich war erschrocken als ich am donnerstagabend unter stadtwanderer.net auf eine seite kam welche mich aufforderte kunde von ihnen zu werden 🙂 ich erinnerte mich daran, dass du geschrieben hattest das der stadtwanderer im internet am wandern sei. nun hoffe ich doch das der phönix am himmel bleibt und nicht in der sonnne verglüht. danke, dass es Dich und Deinen blog gibt!

    apropos, hast Du letzte nacht das erste fernsehduell der kandidaten gesehen?

  2. stadtwanderer on September 27, 2008 19:04

    nun ja, ein auge war wach, das andere doch müde.
    habe mich aber nach dem aufstehen bemüht, einen gedanken zum duell zu formulieren; siehe meinen „seriösen“ politikblog:

    http://www.zoonpoliticon.ch/blog/317/das-hoffen-auf-den-entscheidenden-schlag/

  3. Mischa on September 27, 2008 20:48

    na da hast Du aber recht. auch ich wartete auf den befreiungsschlag und wurde mit einem unentschieden gedemütigt oder besser gemüdet (schnarch) 🙂

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind