bern erleuchtet

Dezember 22, 2008 | 3 Comments

es war die längste nacht des jahres. gerade richtig, um die neue website www.bernerleuchtet.ch zu lancieren.

impression von der gestrigen gut besuchten vernissage zur website www.bernerleuchtet.ch

1814 wurde london als erste europäische stadt im grossen masse erleuchtet. gaslampen wurden eingesetzt, um die innenstadt an der themse zu erhellen. bald schon folgten paris und berlin. in der schweiz war bern erste stadt, die 1843 nachzog. vor genf, vor basel und vor zürich.

wäre es nach willen des gemeinderates gegangen, hätten die wenigen privat betriebenen oellampen, die man seit rund 100 jahren hatte, genügt. man scheute die kosten, die die investition ins gas mit sich bringen würde. doch die gemeindeversammlung, mit dem neuen gemeindegesetz aus den 1830er jahren erwacht, setzte die prioritäten anders. sie verlangt, die sicherheit der einwohner zu erhöhen, die übersicht in den gassen zu verbessern, und dem fortschritt des lebens zu folgen.

den zusammenhang von technik und gesellschaft zu erhellen, ist die absicht der neuen website www.bernerleuchtet.ch, die gestern nacht ans web ging. initiantin ist die berner soziologin rosalina battiston. tatkräftig unterstützt wurde sie von trudi von fischer und marianne suter. gemeinsam hat das frauenteam die geschichte des gaslichts in bern aufgearbeitet, die relikte aus vergangenen nächten wunderbar fotografiert und das ganze mit lampenplänen aus dem elektrizitätswerk der stadt bern unterlegt. aus alle dem haben die drei eine tolle website gestaltet.

man wünscht sich, dass der hier aufgenommene gedanke weiter entwickelt wird. wie das licht der nacht unsere wahrnehmung der städte verändert hat und wie es sich auf die vögel und anderen tiere auswirkt. licht als schutz, licht als schmutz ist ja gerade heute wieder eines der bewegenden themen.

im französischen nennt man die aufklärung le siècle des lumières. sie bereitete unsere sichweise auf die welt neu, entmystifzierte ihren zauber, rationalisierte aber auch unsere ängste mit ihr. der aufklärung folgten die bürgerlichen revolutionen, die bürgerlichen revolutionen wiederum brachten das licht der nacht.

frei nach immanuell kant könnte man sagen: das licht der nacht ist das heraustreten des menschen aus seiner selbstverschuldeten dunkelheit … in die selbsterzeugte helligkeit.

stadtwanderer


Comments

3 Comments so far

  1. Mischa on Dezember 22, 2008 09:57

    denkst Du an eine stadtwanderung der erleuchtung? bin dabei!

    wunderschöne seite und auch sehr interessant. ausgesprochen gelungen, gefällt mir gut!

  2. Eisvogel on Dezember 22, 2008 11:58

    at stadtwanderer
    Welche Erleuchtung! Man lernt nicht aus, auf den virtuellen Wanderungen mit dir. Kommt manchmal schon in die Nähe von spirituellen Wanderungen aus „der selbstverschuldeten Dunkelheit“. Stille Nacht, helle Nacht – habt eine erholsame Weihnachtszeit….

  3. stadtwanderer on Dezember 22, 2008 23:46

    dunkle nacht, stille nacht, gute nacht …

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind