im herbst 2010 wird im schweizer fernsehen die zweite staffel der „sternstunde geschichte“ ausgestrahlt. die aufnahmen hierzu finden diese woche im bergell statt. warten auf sendung: roger de weck, sternstunde-moderator (und srg-generaldirektor in spe), mit dem stadtwanderer vor der sternstunden geschichte sendung zu „der freisinn und seine gegner“ (foto: nathalie wappler) ende jahr wird roger […]

sie schreiben geschichte. jeder auf seinem feld und auf seine art! christian gross (rechts) muss man niemandem vorstellen. das gesicht des basler fussballtrainers ist allen bekannt. am rheinknie ruhen viele hoffnungen auf ihm. denn er soll den „fcb“ zur schweizer meisterschaft führen und mit einer sternstunde fussball geschichte schreiben. geschichte schreibt auch thomas maissen (links), […]

eine frage an alle meine leserInnen: welches sind die schlüsselmomente der schweizer geschichte? collage zur schweizer geschichte: doch was sind die wirklichen höhe- punkte? die sendungen zur „sternstunde geschichte“ sind thematisch aufgebaut. der freisinn, die sprachenfrage, die geschlechter und die souveränität sind die hintergründe dafür. darauf aufbauend sind die zentralen momente, in form von ereignissen, […]

„Was ist denn eine Sternstunde?“, fragt Momo. „Nun es gibt manchmal im Lauf der Welt besondere Augenblicke“, erklärt Meister Hora, „wo es sich ergibt, dass alle Dinge und Wesen, bis zu den fernsten Sternen hinaus, in ganz einmaliger Weise zusammenwirken, so dass etwas geschehen kann, was weder vorher noch nachher je möglich wäre. Leider verstehen […]

ein buch, betitelt mit „geschichte der schweiz“ überrascht nicht unbedingt. davon gibt es schonn genug. wirklich ansprochen wird man auch nicht, wenn es rot eingebunden ist und darauf das weisse kreuz prangt. denn das ist das mindestes, was man unter der überschrift erwartet. grüner tisch, brauner fleck, rotes buch (foto: nathalie wappler) wenn der autor […]

das gab es noch nie! bei keinem meiner bisherigen medienauftritte hatte ich so viele (und so positive) echos. selbst die blogosphäre beteiligte sich in form einer selbst live-verarbeitung. und das zurecht: denn die entstehung der jüngsten „sternstunden philosophie“ zu „die schweiz – ein projekt“ ist in ihr minutiös dokumentiert. „sternstunde philosophie“ vom 14. januar 2007: […]

abgestimmt hatte man eigentlich schon am 6. juni 1848. gemäss protokoll waren 15,5 kantone dafür, 6,5 dagegen. an stimmen zählte man 145’584 auf der ja- und 54’320 auf der nein-seite. doch erst am 12. september hielt die tagsatzung fest, die neuen bundesverfassung sei angenommen. seither gilt dieser tag als gründungstag der zeitgenössischen schweizerischen eidgenossenschaft. dr. […]

über das making of … dieser sendereihe habe ich schon mal berichtet. jetzt kann die zweite staffel der „sternstunde geschichte“ am schweizer fernsehen angezeigt werden. der apéro an den kommenden vier sonntagen wird anspruchvoll. jeweils von 11 bis 12 wird eine weitere ausgabe der sternstunde geschichte gesendet. das übergeordnete thema heisst diesmal „schweizer gemeinsinn – […]

uff, das war eine harte woche. fünf tage unterwegs, beruflich, jeden tag an einem anderen ort, irgendwo zwischen bern, zürich und lugano. im rückblick gibt es nur eine bilanz: meine work/life-balance ist drunter und drüber geraten! dahinter muss ich mich machen: trotz spannender arbeit wieder mehr freie hand zu haben, mich um mich, andere und […]

über roger de weck, den neuen generaldirektor der srg, ist seit gestern schnell viel geschrieben worden, das so sicher wie das amen in der kirche tönt. ich habe bei den dreharbeiten zur sternstunde geschichte einen ganz anderen menschen kennen gelernt. roger de weck, kurz nach seiner wahl zum generaldirektor letzten sommer bin ich mit roger […]

roger de weck, einer der führenden publizisten des landes, unterzieht die schweizerische eidgenossenschaft nur zwei tage vor ihrem 161. geburtstag eine schonungslosen analyse, die nicht beim rücklick stehen bleibt, sondern in einen ausblick mündet. roger deweck, mitten in den symbolen der schweizerischen eidgenossenschaft, die das landesmuseum in zürich beherbergt (foto: thomas burla) „Die Schweiz steht […]

ausgerechnet in santa maria ist es an diesem 15.august still. jedenfalls wenn man ein kirchen- oder ein volksfest erwartet hat. es dominiert der durchgangsverkehr, der enweder dem ofen- oder umbrail-pass zustrebt, oder aber sich richtung südtirol rollt. maria himmelfahrt in val müstair, der neuen fusionsgemeinde im münstertal, mit dem polenta-essen der lokalen cvp (foto: stadtwanderer) […]

da wollte ich einmal eine fernsehreihe ohne fliege bestreiten. doch heute landete mir eine mitten drin fast auf der nase. (foto: monica cantieni) die fliege ist mein markenzeichen. es war 1993, als ich neu im fernsehgeschäft war und keinen schlipps nicht um dem den hals trug, machte mich einer meiner professionellen beobachter aufmerksam, dass das […]

gestern waren wir auf dem monte verita. und unsere fernsehsendung wurde zur stunde der wahrheit. warten auf kühlere temperaturen: technikteam der sternstunde geschichte (foto: stadtwanderer) das thema der gestrigen aufzeichungen für die sternstunde geschichte galt der migrationsgeschichte aus und in die schweiz. „niemand war schon immer da“, hiess der titel, den die sternstunderedaktion gesetzt hatten. […]

amen. so jedenfalls endet das neue testament. in der übersetzung von martin luther fehlt dieser schluss indessen. da heisst es einfach: „Die Gnade des Herrn Jesus sei mit allen!“ zu lesen bekomme ich das als geschenk des internationalen gideonbundes an mein heutiges hotelzimmer. diese vereinigung ursprünglich amerikanischer geschäftsmänner, fanden sich an der wende des 19. […]

bald ist es soweit: die neue sendereihe „sternstunde geschichte“ von schweizer fernsehen wird produziert. und der stadtwanderer ist mit dabei. roger de weck, moderator, wird in der sendung begleitet vom historiker thomas maissen und dem politikwissenschafter claude longchamp roger de weck, der bekannteste schweizer publizist der gegenwart, lanciert eine neue sendereihe im schweizer fernsehen. „sternstunde […]

es ist kaum zu glauben: die sommerferien rücken näher! ich werde in einer woche richtung norden auswandern. ich komme dann anfangs august wieder. dazwischen werde ich fast schon gewohnt gelegentlich aus holzhausen bloggen. jetzt schon ankündigen kann ich das herbstprogramm des stadtwanderer. bern im herbst: hier mein (vorläufiges) wanderprogramm für den herbst 2009 23.8. eidgenosse […]

6. dezember 1992: volksabstimmung zum bundesbeschluss über den europäischen wirtschaftsraum, wie man die ewr-entscheidung offiziell nannte. ein wenig erinnerungsarbeit. nach tagen der spannung mit einem ausserordentlichen abstimmungskampf war es soweit: die schweiz stimmte über ihren beitritt zum ewr ab. im aussenland wunderte man sich ein wenig, denn solche entscheidungen fällt in der regel die regierung, […]

was für ein jahr! – ein kurzer rückblick … quelle 2010 begann für mich verhalten. dann taute ich an einem konzert der „dubliners“ in bern auf. die ersten wanderungen begannen mit dem frühling. ein ausflug nach venedig weckte freude. überraschungen im zug streute würze ins geschehen, und ein vortrag in düsseldorf brachte mit die ruhr-zentrale […]

ich gehöre wohl zu den vielen, die nicht genau wissen, was das konvergenzprojekt der srg mit sich bringt. die wahl der neuen geschäftsleitung von srf – ein gewöhnungsbedürftigen kürzel, das immerhin klar näher bei srg ist als das sr und drs waren – klärt diese frage vorerst nicht wirklich. weitgehend geklärt wurde heute indessen, wer […]

keep looking »