eigentlich ist es ein trauriges buch, denn es handelt vom tod. doch ist es wunderbar gemacht, dass man sich darüber dafür interessiert. gerade weil es nicht nur eine dokumentation der ruhestätten auf schweizer friedhöfen ist, sondern auch eine fundgrube der kultur, wie wir mit prominenten umgehen, die uns verlassen haben. hanspeter buholzer, 52, ist basler, […]