der vorwahlkampf zu den berner gemeinderatswahlen wird immer absurder. nicht wegen seines realitätsgehaltes muss man sich damit beschäftigen, doch das fiktionale, das er hervorbringt, lässt ihn zum lehrstück werden, was man nicht machen sollte. die theorien wahlkämpfe sind da, die entscheidung der wählerInnen aus der sicht der parteien und den erfordernissen der öffentlichkeit vorzubereiten. so […]