halbjahresbilanz zum stadtwanderer: kein monat brachte so viel traffic wie der april 2010. 90000 besuche wurde in diesen 30 tagen registriert, gegen 150’000 seiten wurden im gleichen zeitraum aufgerufen.

verweisende websiten sind zwischenzeitlich eindeutig am wichtigsten für den traffic auf dem stadtwanderer. an zweiter stelle finden sich die ratings in suchmaschienen, die vor allem über bilder zu besuchen führen. erst auf platz drei folgen die direktzugriffe.

abstrahiert man davon, zeigt die nachstehende übersicht, was in den ersten sechs monaten des jahres 2010 am meisten interessiert: kirchenfragen, reiseerlebnisse, burgundische geschichte, schwedische heiraten, steuern zahlen in bern, ueli der pächter und ali kebap. einen teil davon habe ich selber gesetzt, häufig bringt es grosse nutzungszahlen, wenn man medienthemen kommentiert, oder medienbericht blogthemen warm halten.

zirka 3000 aufrufe: kirchenmarketing und zukunftsbewältigung
zirka 2600 aufrufe: grenzerfahrungen
zirka 2400 aufrufe: wenn zeitalter sterben
zirka 2100 aufrufe: der stadtauswanderer
zirka 2000 aufrufe: lob für meine kommentatorinnen
zirka 1900 aufrufe: besuch auf der glungge – dem unsterblichen bauernhof der schweizer filmgeschichte
zirka 1800 aufrufe: i have to say sorry!
zirka 1600 aufrufe: steuern zahlen in der stadt bern und in den nachbargemeinden
zirka 1500 aufrufe: meine morgige rede vor der burgunder-ausstellung
zirka 1400 aufrufe: victoria!
zirka 1300 aufrufe: herodot – der vater der geschichtsschreibung
zirka 1100 aufrufe:ali kebap – new in town!?

bei weitem nicht alle beiträge, die in diesem semester führend waren, haben ich 2010 geschrieben. einige sind viel älter, bis aus der startzeit des stadtwanderers.

und noch was: von heute an habe ich ferien – werde aber unverändert berichten, so aus stampa in graubünden, wie auch aus holzhausen in schweden.

stadtwanderer


Comments

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind