morgen ist mein grosser tag. ich werde ich mit auslandjournalistInnen durch die stadt ziehen, um ihnen die wahlen 2011 näher zu bringen.

organisiert wird die veranstaltung durch präsenz schweiz.ziel der dreitägigen übung ist es, der weltpresse, oder wenigstens einem kleinen teil davon, das funktionieren des schweizerischen politischens systems im allgemeinen und das geschehen rund um die wahlen 2011 im speziellen zu erklären. nötig ist das ja, denn 2007 machten uns die zeitschriften und zeitungen zum herz der dunkelheit in europa und zum hort des alpinen rechtspopulismus. da will ich einiges gradstellen, mythenbildung und realitäten auseinander halten, sei es unter uns oder über uns!

ich werde am bärenpark starten, und mich schritt für schritt durch die stadt bern arbeiten. ende werden wir unter dem baldachin, eröffnet zur euro 08. vorstellen werde ich die folgenden themen an den nachstehenden orten:

freier personenverkehr, behinderter bärenverkehr: über mythen und realitäten in geschichte und gegenwart (beim bärenpark).

präsentation und repräsentation: wo sich 2007 die svp und der schwarze block begegneten – und was daraus 2011 geworden ist (auf der nydegg-brücke).

gerechtigkeit in der politik: die verfahren zur bestellung unseres zwei-kammern-parlaments und seine hintergründe in den konfliktlinien der schweiz (vor dem justitiabrunnen)

(gross)stadtpolitiken: rotgrüne mehrheiten im urbanen raum, beschränkte konkordanz und rechtspopulistische opposition (erlacherhof, sitz der stadtberner regierung)

kantonspolitiken: bürgerliche mehrheiten im ruralen raum, volkswahlen für regierung und parlament – und was daraus beispielsweise in der kernenergiefrage werden kann (rathaus, sitz des parlaments des kantons, der stadt und der reformierten synode)

politik fürs geschichtsbuch: wo christoph blocher in bern wohnte, wo er steuern bezahlte, und was er nach seiner abwahl aus dem bundesrat macht (geheimer ort)

die kantonsvertretung im bund: die verkannte bedeutung der wahlen in den ständerat (restaurant zum äusseren stand, dem ersten sitz des ständerates)

der volksvertretung im bund: die heissdiskutierte wahl in den nationalrat 2011 (hotel casino, dem ersten sitz des nationalrates)

szenarien der bundesratswahlen vom 14. dezember 2011 (auf dem bundesplatz)

politik in der mediengesellschaft: die medienpolarisierungen, der virtuelle wahlkampf und die globalen ereignisse 2011 (im medienhaus)

wahlen 2011 – variante 1: der siegeszug der nationalkonservativen svp setzt sich fort (angesichts des hotels national)

wahlen 2011 – variante 2:“rot-schwarz-grün bestimmt den bundesrat und die neue bundespolitik (auf der europapromenade)

wahlen und abstimmungen: von der weisheit der könige und der weisheit des volkes (unter dem baldachin)

ich freue mich auf die historisch-politsch-kulturelle lektion über die schweiz, die hoffentlich einen beitrag leistet zur versachlichung des schweizbildes im ausland!

stadtwanderer

hier ein typischer bericht oder hier


Comments

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind