wer hätte das gedacht? 1000 mal sind meine flickr-fotos angesehen worden. heute morgen habe ich die magische marke überschritten!

überrascht bin ich schon: denn vor einem jahr wusste ich nicht einmal, was ein fotoapparat ist, und vor zwei monaten hätte ich ausserhalb des familien- und freundInnenkreises kaum jemandem meine hobby-bilder gezeigt.

zwischenzeitlich habe ich aber gelernt, genauer hinzusehen, themen zu ausdenken, auschnitte zu suchen und kompositionen zu verbessern. entstanden sind so 234 bilder, die ich auf der website www.flickr.com ausgestellt habe.


„platz des goldes“, der favorit meiner zuschauer- und kritikerinnen auf „flickr“ entstand für bei den vorbereitungen zur letzten volksabstimmung für den „stadtwanderer“

der favorit meine zuschauer- und kritikerinnen-schar ist übrigens bei den letzten abstimmungen entstanden: „platz des goldes“ heisst er und zeigt die nationalbank, wie sie in der berner nacht güldern glänzt. ein toller gegensatz, zum bundeshaus im sommerkleid!

besonders gefreut hat mich, dass mich ffgaotee, wie ich „male, 49 and taken“, eingeladen hat, dieses bild in seiner gallerie „spectacular switzerland“ plazieren. auch die kann ich ganz speziell empfehlen.

luege, ned läse, esch s’motto bi flickr!

stadtschauer

flickr/stadtwanderer


Comments

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind