apropos titanic

Oktober 9, 2006 | Leave a Comment

apropos brauchte genau ein bild, um mein auge zu öffnen: welche wunderbare spiegelungen, sagte ich mir! und fragte noch nach, wo denn das sei?

die titanic ist es doch, schlug ich mir bald an den kopf! du thor, voll von antworten auf fragen bist du einige jahre hier ein- und ausgegangen, um deine kundschaft zu bedienen. übersehen hast du dabei die prächtige vielfalt der titanic.


(fotos: stadtwanderer, alle einzeln anclickbar)

ich weiss, es ist ein wenig ein plagiat, und sag sorry, apropos! aber es hat grossen spass gemacht, bern und sich, die häuser und mich in diesem architektonischen kunstwerk zu spiegeln.

stadtwanderer

das vorbild von apropos


Comments

No Comment

  1. apropos on Oktober 9, 2006 20:40

    soooo genial
    du setzt das blog-vorbild in den schatten 🙂
    ich freue mich sehr darüber
    gruss

  2. stadtwanderer on Oktober 10, 2006 07:28

    wo schatten ist, ist auch licht … (oder so!)

  3. Rinaa on Oktober 10, 2006 17:55

    zweite reihe, zweites bild (bild Nr.5) ist mein favorit! 🙂

  4. stadtwanderer on Oktober 12, 2006 09:11

    ja, es lebt ja vom überragenden und \"untergebenen\". mir hat es gefallen, weil der hochbau schliesslich gar nicht so massig wirkte. die form, das glas, das licht, bündeln zwar die aufmerksamkeit, sie lassen aber, als gegensatz, die neugier auf das haus im spiegel aufkommen.

  5. apropos Rinaa on Oktober 12, 2006 14:42

    wenn ich zu fuss zur arbeit wandere (…) schaue ich immer hurtig hoch. der himmel spiegelt sich prächtig darin uuuund wenn ich zu fuss unterwegs bin, ist ja auch meist das wetter schööön – grad so wie heute.

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind