herzklopfen!

März 13, 2007 | 5 Comments

das war der tag des stadtwanderers: zuerst kommt die frohe botschaft von “swissblogpress”, und dann doppelte auch der “tages-anzeiger” mit einem artikel zu meinem blog nach! mein herz klopft vor aufregung …


quelle: flickr/carovald

herzklopfen zum ersten …

ich wollte ja schon lange mitglied werden von swissblogpress. das wird ja so zu einem gütesiegel für die blogs hierzulande. bei meinem ersten bewerbungsschreiben haben die mich glatt weg als zu jung taxiert. nun hat es aber geklappt:

“Der Vorstand hat in den letzten Tagen die rund 30 Blogs anhand der in den Vereinsstatuten festgehaltenen Kriterien geprüft und den bestehenden Mitgliedern von spb einen Vorschlag über die Aufnahme neuer Blogs unterbreitet. Alle Mitglieder sind einverstanden mit Deinem Beitritt zum sbp.”

super, merci! nur, in welche kategorie ich passen würde, weiss ich nicht:

politik? nein!
kultur? nein!
gesellschaft? nein
und geschichte gibt es gar nicht.

also werde ich an der nächsten gv von schweizbloggpresse beantragen, eine neue kategorie zu eröffnen: historisierenden politkultur – berichterstattung! in das segment will ich nämlich …

herzklopfen zum zweiten …

doch damit nicht genug heute! verena vonarburg, eine historikerin, die es zum “tagi” verschlagen hat und die in diesem medium regelmässig zur gegenwart schreiben muss, ist eine der begleiterinnen auf meinen virutellen spaziergängen geworden. und hat nun darüber in der grossen presse geschrieben. eine halbe seite im “tagi”, nicht schlecht, für einen einjährigen! und endlich hat ein journalist oder eine journalistin sich selber ein bild gemacht von mir, und nicht im archiv von anderen (oder noch schlimmer: von sich selber) abgeschrieben!

schön schnell und schön flüssig ist der artikel geworden, und schöne werbung für den “stadtwanderer” ist er auch! fast ein wenig so, würde ich sagen, wie wenn frau vonarburg selber lieber bloggen als redigieren würde. ich sag da nur: versuchen sie es, es ist mega hart, macht aber mega spass!

gerne würde ich den artikel auch allen zum lesen zur verfügung stellen. nur: wie macht man ein pdf, das als email kommt, allen frei verfügbar. hilfe, ich kann das nicht!

… und herzklopfen zum dritten!

bin halt doch noch jung im metier, drum klopft mein herz immer noch, wenn einen artikel aufschalte …

stadtwanderer
(auf dem weg in die ferien!)


Comments

5 Comments so far

  1. stadtwanderer on April 2, 2007 10:10
  2. ubo on April 2, 2007 10:03

    Sehr geehrter Herr Claude Longchamp

    Auch ich wollte mal Astronaut werden. Zumindest verfolgte ich damals die Amerikanischen Weltraumflüge von Gemini via Saturn V sehr intensiv. Auch besuchte ich die Startrampen in Florida sowie das Kontrollzentrum in Houston.

    Stadtwanderer gibt es scheinbar immer mehr. Den beiliegenden \"Titel\" gab mir damals das \"Tagblatt der Stadt Zürich\". Bald einmal vernahm ich aus der Zeitung, dass auch Benedikt Loderer ein Stadtwanderer ist. Und seit gestern
    weiss ich aus dem Bericht im \"Tages-Anzeiger\", dass auch Sie diesen \"Titel\" tragen.

    Wollen wir mal ein Stadtwanderer-Treffen machen…?

    Vielleicht bleiben wir auf diesem Wege in Kontakt. Es würde mich jedenfalls freuen.

    Ob Sie wohl beim Lesen meiner Zeilen bereits ferienerholt zurück sind?

    Wie dem auch sei: Ich wünsche Ihnen trotzdem schöne Ferien…!

    Mit freundlichen Grüssen

    Urs (Ubo) Bosshard, Zürich

  3. rafael on März 13, 2007 20:18

    Den Artikel in der Zietung hab ich gesehen. Und er war ganz gut. Mit solchen Präsenzen wird die Blogger-Szene meiner Meinung ach auch gebührend erwähnt, denn es gibt eingeschlossen dich einige ernsthafte und motivierte Blogger in der Sphäre.
    Auch zur SBP-Aufnahme gratulier ich dir.

  4. araba on März 14, 2007 00:40

    Das Herzklopfen dürfte nun noch grösser sein, da DER Tag angebrochen ist, an dem du wirklich dein erstes halbes Jahrhundert vollendet hast. Wir gratulieren dir ganz herzlich. Und weil du – wie immer – recht hast, mit einem selbstgemachten Bild (folgt per Mail), SkÃ¥l!!

  5. stadtwanderer on März 14, 2007 00:57

    liebe arabas!
    danke, danke, für die gratulationen …
    eigentlich wollte ich es niemandem sagen, und gar nirgends schreiben, aber es ist halt so mit mir, dass ich dann doch nicht auf den mund und meine finger sitzen kann. auf das bild freue ich mich natürlich jetzt schon!!!

Name (erforderlich)

Email (erforderlich)

Website

Speak your mind


Templatesbrowser.com