schräge vögel

meine lieben!

12 besondere tage liegen hinter uns, an denen gleich mehrfach mein 50. geburtstag gefeiert wurde. berufliche umstände – wie könnte es anders sein: eine volksabstimmung – haben es verhindert, alles, was ich wollte an einem wochenende zu feiern.


abschlussgeschenk vom schrägen vogel für den schrägen vogel (foto: stadtwanderer, anclickbar)

deshalb habe mit interessierten die vox-tagung realisiert und mit meinen mitarbeitenden und kunden am 6. märz im berner bellevue ein kräftiges apéro eingenommen, bin ich mit meiner liebsten am 14. märz in salins-les-bains wandern und baden gegangen, und habe ich heute mit familie und freunden im löwen in illiswil getafelt. meinen kollegen auf den blogs habe ich das eine oder andere über meinen geburtstag in die berichte und kommentare einfliessen lassen, und in der tat haben es zahlreiche auch gemerkt und mir auf neuzeitliche art und weise gratuliert.

allen, die mich in diesen tagen beglückt und beschert haben, sei hier nochmals von ganzem herzen gedankt:

. den referentInnen an der vox-fachtagung, speziell annemarie huber-hotz, der (scheidenden) bundeskanzlerin, aus deren hand ich schon mal das bundeshaus (in fotografischer form) überreicht erhalten habe,
. iwan rickenbacher, der am apéro die formidable laudatio auf mein (bisheriges) wirken als politikwissenschafter und stadtwanderer hielt,
. meinen mitarbeiterInnen, die mich nach aachen in die weiterbildung schicken und, um mich nicht zu vergessen, auf wikipedia verewigt haben,
. meiner familie und meinen freunden, die meine grossen lücken in der fotografischen biografie der letzten 50 jahre kräftig gefüllt haben, ganz speziell natürlich meinen eltern claire und pierre longchamp für die kreation des stadtwanderer-weins!

ihr habt mich alle mit wissen und witz beschrieben und mit schalk und zuneigung charakterisiert. es war wunderbar!

doch keine(r) hat mich so originell gewürdigt, wie baro, meine ornithologin, die mich mit ihrem langzeitprojekt genau und streng beobachtet und und fast überall hin begleitet. bei ihrem bestimmungsversuch ist sie auf ihr vorläufig endgültiges ergebnis gekommen, wer ich bin: ein schräger vogel!

da kann ich nur sagen: voll getroffen! und ich verspreche euch und allen: ich fliege nicht so schnell davon, wie sich das einige wünschen. ich bleibe, ich schufte, ich wandere und ich lebe gerne mich euch!

stadtwanderer

cal

ich bin der berner stadtwanderer. ich lebe in hinterkappelen und arbeite in bern. ich bin der felsenfesten überzeugung, dass bern burgundische wurzeln hat, genauso wie ich. also bin ich immer wieder auf der suche nach verästelungen, in denen sich die vergangene kultur in meiner umgebung versteckt hält.

0 Gedanken zu „schräge vögel“

  1. Köstlich, die ornithologische Rede! Ich kann allen nur empfehlen: klickt im obigen Text, zweitletzter Abschnitt, den Link \"ein schläger Vogel\" an!

  2. hhhmmm soso, schräge vögel seit ihr also, die stadtwanderers liebste, mit ihrem ach so herrlichen forschungsberichte und der herr stadtflugwanderer selber natürlich.
    cool.
    die andere, echt(e) schräge vogelfrau, würde glatt zum gemeinsamen fluge laden, wäre sie nicht (ach) so schüchtern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.