mit euren favoriten unterwegs (märz 2007)

das sprengt den bisherigen rahmen! nach eine kleinen zwischenflaute ist der stadtwanderer gefragt wie nie zuvor. er sprengt jeden rahmen: 30 prozent wachstum nur schon im letzten monat.


den rahmen sprengen! (foto: stadtwanderer, anclickbar)

auch wenn es mich freut, langsam aber sicher wird mir das ganze unheimlich, denn wo nehmt ihr nur die zeit her, das alles zu lesen? ich komm ja fast nicht nach mit schreiben …

den rahmen gesprengt haben im märz 2007 die nachstehenden rubriken und beiträge!

top-rubriken

1. geschichte 4548 direktviews
geschichte allgemein, geschichten

2. bern_stadt 2440 direktviews
bern stadt leben geschichte politik alltag

3. politik 1782 direktviews
politik, politisches leben, politische themen, politische personen, politische kultur

4. einstein 1324 direktviews
albert einstein, leben, wirken, berner zeit

5. alltag 1027 direktviews
alltag, leben heute

6. buchbesprechungen 618 direktviews
bücher, neuerscheinungen

7. most popular 2006 608 direktviews
was letztes jahr am meisten gefiel

8. eigene wanderungen 542 direktviews
organisierte stadt/land wanderungen von mir

9. burgund/bourgogne/burgundia 500 direktviews
burgund, bourgogne, burgundia, burgund in der schweiz

10. europa 464 direktviews
europa, geschichte, politik, kultur

top-beiträge

1. mit meinen neuen favoriten unterwegs (oktober 2006) 1158 direktviews
blogosphäre, aktualität, kommunikation

2. der berühmteste berner, der heute geburtstag h… 190 direktviews
bern, persönlichkeit, ferdinand hodler

3. schnelle kommunikationswelt 171 direktviews
blogosphäre, kommunikation, aktualität

4. graffiti-city 162 direktviews
bern, graffiti, streeart, mein heimweg

5. friedrich barbarossa – der wirklich deutsche kaiser 152 direktviews
heiliges römisches reich, kaiser, friedrich barbarossa, glosse

6. deiss und die pitbulls aller art aus der stadtwandereroptik 149 direktviews
bern, politik, alltag, pitbull, bull shit, stadtwandern unter erschwerten umständen

7. herzklopfen! 128 direktviews
mein leben, stadtwanderer im tages anzeiger, swiss press blog, blogoshäre

8. ich bin begonnen! 108 direktviews
in eigener sache, stadtwanderer blog wird jährig

9. schräge vögel 99 direktviews
mein eigener geburtstag nicht ganz hundert

10. auf zum nächsten geschichtstag 97 direktviews
geschichte geschichtsvermittlung bern universität

natürlich ist die nutzung in diesem monat stark beeinflusst worden durch die berichterstattung im tagi, die der stadtwanderer erfahren hat. dahinter stecken die eigentlichen sprengmeister!

stadtwanderer

cal

ich bin der berner stadtwanderer. ich lebe in hinterkappelen und arbeite in bern. ich bin der felsenfesten überzeugung, dass bern burgundische wurzeln hat, genauso wie ich. also bin ich immer wieder auf der suche nach verästelungen, in denen sich die vergangene kultur in meiner umgebung versteckt hält.

0 Gedanken zu „mit euren favoriten unterwegs (märz 2007)“

  1. lieber stadtwanderer, du schreibst, wir geniessen. Es ist mir
    in wenigen Tagen zur gewohnheit geworden beim starten des pc
    zuerst kurz deinen blog anzupeilen und mich auf eine
    kleine Ueberaschung zu freuen. dankeschoen charles

  2. lieber charles,
    das freut mich aber, dass sich andere für mein blog so interessieren! ich werde mir mühe geben, gerade auch weil die einen so schönen namen hast. ich stamme nämlich aus karolingen! carolingos hiess der burgundische stammesführer, der sich an meinem heimtaort niedergelassen hatte. charlens wurde daraus im frankoprovenzialischen. und die leute von dort nannte am \"e charlens\". im hochmittelalter schliff sich das ab und wurde zu echallens in der heutigen waadt. die longchamps sind nicht die wichtigste familie dort gewesen. sie haben aber von hans-franz nägeli, dem berner schultheissen profitiert. der liess die sümpfe in der waadt trocken legen, was den einfachen leute die möglichkeit gab, statt in italien oder franzreich sich für die obrigkeit verhauen zu lassen, bauern zu werden. malapalud nannte man diese sumpf, und das ist heute noch ein vorort von echallens, wo es nur langfelder, eben longchamps, gibt, – dem berühmten nebenzweig der karolinger! vielleicht sind wir ja noch verwandt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.