stadtwanderer.net > Idee > Quintillianus' Lehre
seperator seperator seperator seperator seperator seperator seperator

Quintillianus' Lehre

Quintilianus ist nach Cicero der berühmteste Lehrer der Redekunst in der Antike. Er war unter Kaiser Vespasian der erste besoldete Rhetorik-Professor, und er sollte den klassischen Stil der Rede im Kaiserreich massgeblich prägen. Er hat dafür eine ganze Theorie des Memorierens entwickelt, unter anderem auch für die Geschichte. Und er lehrt, dass man Geschehenes über Orte resp. Zeit über Verbindungen sinnlich erfahrbar machen soll. Denn so erschliesst einem der Raum, die Einheit der Geschichte. Oder anders gesagt: Quintillianus ist der Erfinder des historisch-politisch-kulturellen Stadtwanderns.

Man könnte es auch mit Konfuzius halten, der sagte:
 
Erzähle es mir - und ich werde es vergessen.
Zeige es mir - und ich werde mich erinnern.
Laß es mich tun - und ich werde es behalten.
Also: hören, sehen und wandern!
[Konfuzius]