einst war dole die hauptstadt der franche-comté. die burgundische stadt am doubs schmiegt sich rund um einen hügel in der ebene, auf dessen spitze die ehrwürdige stiftskirche steht. zu ihrem 500. geburtstag wird sie am sonntag neu eröffnet – mit volksfest und einer stadtführung durch den berner stadtwanderer.

dole
video ansehen

dole ist eine schmucke kleinstadt in der französischen provinz. 25’000 einwohnerInnen leben hier. die mündung des neuzeitlichen rhone-rhein-kanals in den doubs ist die attraktion des ortes.

die besten tage hat dole hinter sich. dreimal griffen die französische könige nach der burgundischen stadt, bis sie sie hatten: philipp le bel am ende des 13. jahrhundert mit geld und fast ohne folgen; zum schluss des 15. jahrhunderts louis xi. mit gewalt, die den mittelalterlichen kern zerstörte; und im 17. jahrhundert louix xiv. mit besatzungstruppen, welche die stadt definitiv zu frankreich brachten.

seither ist dole nicht mehr die hauptstadt der eigenwilligen freigrafschaft, wie unser westlicher nachbar auf der anderen seite des juras seit dem 14. jahrhundert heisst. die stadtuniversität mit der juristenausbildung für die lokale (selbst)verwaltung ging damals nach besançon, was aus dole eine provinzstadt machte, trotz dem weltbekannten forscher louis pasteur, der in dole aufwuchs!.

vor allem die festigungsbauten, die teilweise noch stehen, zeigen, welch hohen stellenwert dole vor der französischen zeit hatte. die kaiser karl v. und philipp ii., beides spanier in der habsburgischen linie, bauten als erben der burgunder dole schnell und kräftig aus, denn die stadt war wie ein anker der habsburger in den ländern frankreichs, was ihr schliesslich zum verhängnis werden sollte.

die habsburgische förderung hat das stadtbild bis heute geprägt. mitten drin ist die ehrwürdige stiftkirche notre-dame. 3 jahre war die collégiale zu renovationszwecken zu. am sonntag geht sie wieder auf, gerade richtig zu ihrem 500jährigen bestehen. ein grosses volksfest ist in der kleinstadt der freigrafschaft angesagt, mit einem gewagten experiment des stadtwanderers: erstmals unternimmt er in einer burgundischen stadt eine eigentliche stadtwanderung mit gästen!

stadtwanderer


Comments

1 Comment so far

  1. bärbi on Mai 27, 2009 20:02

    das tönt ja richtig spannend! ich freue mich auf dole, sein mittelalter, das spektakel, auf die umgebung, die natur, und viele entdeckungen. übrigens gibts noch eine neuzeitliche verbindung zur schweiz: Die Busse in Dole werden von den Schweizer Postautos betrieben. Mau luege 🙂

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind