es ist einer der schönsten momente unserer reise. dem wiener schnitzel sei dank!

bild-031
das cafe central in innsbruck von aussen her gesehen (foto: stadtwanderer)

unserem tisch gegenüber sitzen ein mann und eine frau. sie könnte seine mutter sein. und er ist auch schon um die 60. beide sind vom leben gekennzeichnet. es hatte sicher nicht nur sonnenseiten.

im innsbrucker „cafe central“ haben aber alle platz. der raum ist hoch und gross. die drehtüre bringt eine beschwingte stimmung in den saal. jedermann und jedefrau sitzen hier. junge, alte, geschniegelte und bäuerliche, solche mit und ohne arbeit.

man sieht sich im „central“, das ein wenig wiener embiente ins tirol zaubert. oder man liesst in einer zeitungen und in einem buch. vereinzelte sitzen auch einfach da, um zu meditieren. gottseidank, kommuniziert nur selten ein jungmanager per handy mit seiner zentrale.

die meisten menschen sind hier, um sich zu stärken, geniessen ihre mélange oder schlürfen die tagessuppe. unsere tischnachbarn auch. doch für sie soll das essen zum eigentlichen festmahl werden. es sieht nach einladung aus, wer weiss, vielleicht hat sie ihren 80. geburtstag.

als der service zu zweit kommt, um die beiden wiener schnitzel zu präsentieren, löst sich die anspannung, die ihr gesicht kennzeichnete. ein schub der freude durchfährt es. sie lächeln, schauen sich erwartungsfroh an, greifen zum bier, um sich zuzuprosten, bevor sich ihre blicke ganz und gar in der unenedlichen weite des schnitzeltellers verlieren.

wohl bekomm’s!, sagt sich der

stadtwanderer


Comments

1 Comment so far

  1. Lisa N. on Mai 4, 2009 13:40

    Fein beobachtet, werter Stadtwanderer!

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind